"Mit dem Rückwärtsgang nach vorn" - Trailer und erste Tourdaten

Provinzkomödie aus Soyen: Bei dieser Mauer staunen sogar Touristen aus China

+
Szene aus der Provinzkomödie "Mit dem Rückwärtsgang nach vorn" von Sebastian Schindler: Für die Dreharbeiten wurde bei Soyen eigens eine Mauer aufgebaut. 

Soyen - Zruck in de 80er ... Dieses Motto setzt Jungregisseur Sebastian Schindler in seinem neuen Film "Mit dem Rückwärtsgang nach vorn" kurzerhand in die Tat um. Der Trailer gibt einen ersten Vorgeschmack auf die Provinzkomödie, die am 31. März 2020 Premiere feiert.

"Mit dem Rückwärtsgang nach vorn" heißt die neue bayerische Komödie, die der 23-jährige Soyener mit seinem Filmteam, das sich aus dem Kreativ-Team von "Skyeye Pictures" und der Multimedia-Produktion "Schnoifabrik" sowie der FH Salzburg zusammensetzt, rund um den Altlandkreis von Wasserburg am Inn gedreht hat.


Mit dabei sind neben Laiendarstellern auch namhafte bayerische Schauspieler wie Uli Bauer und seine Tochter Hannah, Tom Kress, Sepp Schauer, Corinna Binzer, Johann Schuler sowie der Hemhofer Kramerwirt Hubbi Schlemer oder Kabarettist Wolfgang Krebs, der im Film den Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder verkörpert


Nachdem im November 2019 das Shooting für das Filmplakat stattfand, ist nun der Trailer online. "Der Film ist fertig geschnitten und wird gerade von den Sounddesignern der FH Salzburg vertont. Es läuft alles nach Plan", freut sich Schindler. 

Die Premiere findet am Dienstag, 31. März 2020, in Marias Kino in Bad Endorf statt. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Tickets sind begrenzt erhältlich und werden Ende Februar auf der Website des Kinobetreibers zu ergattern sein. 

"Wir haben ein kleines Kartenkontingent für die Allgemeinheit zu vergeben - auch wenn die Premiere natürlich in erster Linie für die Mitwirkenden ist", verrät Schindler grinsend. 

Wünschen sich die 80er zurück: Tom Kress, Johann Schuler, Uli Bauer und Hubbi Schlemer (von links) in Schindlers Film "Mit dem Rückwärtsgang nach vorn". 

Die Tourdaten im Überblick: 

Bevor die Komödie in den Kinos erscheint, geht das Team wie auch schon beim ersten Film "Ein Dorf steht Kopf" auf große Tour durch ganz Bayern. Dort besteht die Möglichkeit Schauspieler und Crew-Mitglieder sowie natürlich den Regisseur live zu treffen. Sie werden den Besuchern Rede und Antwort stehen. 

Die ersten Stationen stehen bereits, es werden in den kommenden Wochen noch weitere Locations folgen:  

  • 01.04.2020: Soyen - Da Salvatore & Massimo: (Beginn: 19.30 Uhr / Einlass: 18 Uhr)
  • 02.04.2020: Zellereit bei Ramerberg - Gasthaus Esterer (Beginn: 19.30 Uhr / Einlass: 18 Uhr)
  • 03.04.2020: Amerang - Gemeindehalle (Beginn: 19.30 Uhr / Einlass: 18 Uhr) 
  • 04.04.2020: Wasserburg - Kino Utopia (Beginn: 15 Uhr) 
  • 05.04.2020: Waldkraiburg - Kino Cinewood (Beginn: 15 Uhr) 
  • 05.04.2020: Albaching - Oibichna Bürgersaal (Beginn: 19.30 Uhr / Einlass: 18 Uhr) 
  • 09.04.2020: Rosenheim - Gasthof Höhensteiger (Beginn: 19.30 Uhr / Einlass: 18 Uhr) 
  • 14.04.2020: Traunstein - NUTS Kulturfabrik (Beginn: 20 Uhr) 
  • 16.04.2020: Söllhuben - Beim Hirzinger (Beginn: 19.30 Uhr / Einlass 18 Uhr) 
  • 17.04.2020: Kaufbeuren - Corona Kinoplex (Beginn: 20 Uhr / Einlass und Sektempfang: 19 Uhr) 
  • 27.04.2020: Prien - Mikes Kino (Beginn: 19 Uhr)

Ticktes für die Fimtour gibt es ab sofort auf der Homepage

Das offizielle Filmplakat von "Mit dem Rückwärtsgang nach vorn". (Für größere Ansicht auf das Bild klicken) 

Und darum geht's: 

Oberstraßkirchen, ein kleines Dorf im Landkreis Rosenheim, wird nun auch von den Folgen des 21. Jahrhunderts eingeholt. 

Als der Bürgermeister feststellt, dass man nun sogar die übliche Kirchenkollekte nicht mehr mit Bargeld, sondern nur noch per Karte und App bezahlen kann, platzt ihm der Kragen und er beschließt mit seiner Gemeinde den persönlichen "Brexit" aus der modernen Welt: Er will zurück in die unkomplizierten 1980er Jahre. 

Während sich die älteren Einwohner des Dorfes mit der Idee schnell anfreunden und ihre Jugendzeit wieder neu erleben, versteht die heutige Dorfjugend die Welt nicht mehr und versucht zu verhindern, was noch zu verhindern ist. Ein vorprogrammiertes Schlamassel nimmt seinen Lauf ...

mb

Kommentare