B15: Zwei Kinder (2 und 12) schwerst verletzt

+
Notarzt-Einsatz am Autowrack auf der B15. Zwei Kinder und die Fahrerin wurden schwerst verletzt.

Soyen - Auf der B15 ereignete sich am Nachmittag ein schwerer Unfall. Ein Auto und ein Lkw kollidierten im Kreuzungsbereich. Zwei Kinder wurden schwerst verletzt.

Zu einem Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten kam es am Montag kurz nach 14 Uhr im Gemeindebereich Soyen. Ein 55-jähriger Aiblinger übersah mit seinem Lkw von Rieden aus kommend einen auf der B15 in Richtung Landshut fahrenden Toyota Yaris. Er zog mit seinem Kipper trotz Stopp-Zeichens ohne anzuhalten auf die B 15.

Der Toyota, der von einer 35-jährigen Wasserburgerin gelenkt wurde, konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte frontal in die linke Seite des Lastwagens. Durch die Wucht des Zusammenstoßes drehte sich der Lkw einmal um die eigene Achse.

Die Personen im Toyota mussten von den eingesetzten Feuerwehrkräften aus Soyen und Attel mit Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit werden.

Die Unfallstelle auf der B15

Schwerer Verkehrsunfall bei Soyen mit verletzten Kindern

Die Fahrerin des Autos und ihre beiden mit im Fahrzeug sitzenden Kinder im Alter von zwei und zwölf Jahren mussten mit zum Teil schwersten Verletzungen per Hubschrauber in Krankenhäuser nach München und Traunstein gebracht werden.

Die B15 war für etwa drei Stunden gesperrt, die Feuerwehr leitete den Verkehr örtlich um.

Erstfotos von der Unfallstelle:

B15: Schwerer Unfall an der Abzweigung Soyen

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser