Sparda-Bank spendiert Kinder-Musical

+
Florian Trautinger übergab am 10. Juli einen Spendenscheck an die Autorinnen des Musicals „Der kleine Erdbär“ (v. l.): Carolyn Breuer und Sabine Bohlmann, Autorinnen; Florian Trautinger, Geschäftsstellenleiter der Sparda-Bank in Wasserburg; Marlene Hof-Hippke, 2. Bürgermeisterin in Wasserburg.

Wasserburg - Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums spendierte die Sparda-Bank in Wasserburg über 100 Kindern ein unvergässliches Musical. Hier machten Kinder große Augen:

Frisch geschlüpfte Vögel begrüßen zwitschernd die Welt, ein Grashüpfer rappt über die Bühne und über 100 Kinder und Erwachsene strahlen im Pfarrsaal um die Wette. „Das wollten wir mit unserem Geburtstagsgeschenk erreichen“, erläutert Florian Trautinger, Leiter der Sparda-Bank-Geschäftsstelle in Wasserburg. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Geschäftsstelle spendete der Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e.V. 5.000 Euro und ermöglichte somit die Aufführung „Der kleine Erdbär“ in Wasserburg. „Wir nehmen unser Jubiläum zum Anlass, Kindern schöne Augenblicke zu schenken“, erläutert der Geschäftsstellenleiter und fährt fort: „Zusätzlich ist es ein sehr soziales Stück, das neben dem Thema Freundschaft auch den Umweltschutzgedanken kindgerecht vermittelt.“

Ein Musical mit Jazz-Charakter und Umwelt-Thematik

„Der kleine Erdbär geht auf seinem Erdkugelluftballon auf eine abenteuerliche Reise, bei der er feststellt, wer seine wahren Freunde sind“, erläutert Autorin Sabine Bohlmann – bekannt aus Marienhof und als Synchronstimme von Lisa Simpson – den Leitgedanken des Stückes. Gemeinsam mit der Komponistin Carolyn Breuer, der Tochter des Star-Posaunisten Hermann Breuer, hat sie das Stück auf die Beine gestellt. Aber auch das Thema Umwelt spielt eine zentrale Rolle in dem Musical. „Auf seiner Reise stellt der Erdbär fest, wie wertvoll unsere Erde ist und dass wir alle sie schützen müssen“, so Sabine Bohlmann weiter. „Denn wir haben ja nur die eine.“ Aber der Erdbär soll nicht nur Werte vermitteln, sondern den Kindern vor allem auch Spaß machen. Und das tut er, in musikalisch hochkarätiger Weise. Mit an Bord sind neben Sabine Bohlmann und Carolyn Breuer nämlich unter anderem, Ron van Lankeren und Marina Trost sowie der Pasinger Stand-up Comedian Moses Wolff.

Soziales und nachhaltiges Engagement werden groß geschrieben

Für die Sparda-Bank München eG sind soziales Engagement und Einsatz für die Umwelt keine Modeerscheinungen, sondern integraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Der Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e. V. unterstützte deshalb allein im Jahr 2010 gemeinnützige, karitative und soziale Einrichtungen, Institutionen und Projekte im Raum Oberbayern mit 1,54 Millionen Euro. „Das liegt auch in unserem genossenschaftlichen Grundgedanken begründet. Uns liegt vor allem das Wohl unserer Kunden und Mitmenschen am Herzen“, so Florian Trautinger. Auch was das Thema Umweltschutz angeht, ist die Genossenschaftsbank seit Jahren aktiv: Das Mitarbeiter-Umweltteam kümmert sich um alle Belange rund um das Umweltengagement der Sparda-Bank München, wie beispielsweise die Einführung von Recyclingpapier oder die Mitwirkung bei der klimafreundlichen Erweiterung der Zentrale der Bank in München. Die Sparda-Bank München pflanzt 2011 außerdem für jedes neue Mitglied einen Baum in Oberbayern. Erfahrungsgemäß können voraussichtlich mehr als 10.000 Bäume gesetzt werden.

Pressemitteilung KONTEXT public relations GmbH

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser