Staatsstraße 2092 östlich Wasserburg wird gesperrt

  • schließen

Wasserburg - Zwischen 8. und 11. Oktober wird die Staatsstraße 2092 aufgrund Bauarbeiten teilweise gesperrt, folgende Straßen sind davon betroffen:

Für den Umbau der Anschlussstelle Wasserburg-Ost an der B 304 muss die kreuzende Staatsstraße 2092 im Brückenbereich zwischen 8. und 11. Oktober gesperrt werden. In dieser Zeit werden die oberste Asphaltschicht und die Markierung auf der Staatsstraße hergestellt. Um eine möglichst lange Lebensdauer der neuen Asphaltdecke zu erreichen, wird diese gleichzeitig auf der gesamten Fahrbahnbreite eingebaut. 

Der Straßenverkehr auf der B 304 ist hiervon nicht betroffen. Der Verkehr auf der Staatsstraße wird in beiden Richtungen zwischen Weikertsham und Penzing über Neudeck umgeleitet. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Wasserburg ist von der B 304 nur über die Ausfahrten Neudeck und Wasserburg West erreichbar. Der Verkehr zwischen Babensham und der Ausfahrt Wasserburg Ost ist ebenfalls nicht beeinträchtigt. Da Asphalt nur bei trockener Witterung eingebaut werden darf, kann sich die Fertigstellung bei schlechtem Wetter leider verzögern. Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet alles Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeintächtigungen.

„Wir sind gut im Zeitplan“ sind sich die Beteiligten rund um die Bauarbeiten an den Rampen zur Einmündung in die B 304 einig. Diese verbessere deutlich die Verkehrssicherheit an dem Knotenpunkt zwischen Staatsstraße und Bundesstraße. Einer zügigen Fertigstellung steht nichts mehr im Wege.

Wie Bauleiter Matthias Grasberger vom Staatlichen Bauamt Rosenheim erzählt, werden gerade die Bauphasen 1 und 2 von insgesamt fünf bearbeitet. „Mitte Oktober beginnt Bauphase 3 mit einer viertägigen Sperrung der Staatstraße 2092. Dann werden die Asphaltierungsarbeiten gestartet. Eine Umleitung über Neudeck wird eingerichtet.“ Auch eine Befahrung der Rampen ist schon bald möglich. „Sowohl die Rampen Ost und auch West können voraussichtlich ab dem 12. Oktober genutzt werden“, so Grasberger weiter. „Wenn das Wetter mitspielt und die Asphaltierungsarbeiten wie geplant nächste Woche abgeschlossen werden“.

Aktuell: Asphaltierung der Staatsstraße 2092

Bereits jetzt sind Arbeiten am Untergrund mit Asphalt bemerkbar. Die erste Schicht wird gerade aufgelegt. Im Zeitraum der Straßensperrung von 8. bis 11. Oktober wird auch ein Baum gefällt, der nah an der Straße zu neigen beginnt. Die Gesamtkosten einschließlich der Straßenausstattung (hierzu gehören beispielsweise Schutzplanken, Beschilderung, Markierung) belaufen sich auf ca. 1 Million Euro. Der Bund und das Land teilen sich die Kosten nach vorhandener Fahrbahnbreite auf. Der Anteil der Bundesrepublik Deutschland beträgt 43 Prozent, der Anteil vom Freistaat Bayern 57 Prozent. Auch wenn ab Mitte Oktober bereits die Anschlussstellen mit den Rampen genutzt werden können, die Gesamtfertigstellung dauert noch bis Ende November.  

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Rosenheim/Regina Mittermair

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Regina Mittermair

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser