Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spiegel gegen Schläfe geschleudert

Wasserburg - Der eigene Außenspiegel ist einem 50-jährigen BMW-Fahrer bei einem Unfall am Mittwochabend an die Schläfe geschleudert worden. Der Mann hatte allerdings Glück, er wurde nur leicht verletzt.

Der 50-jährige BMW-Fahrer aus dem Landkreis Traunstein fuhr gegen 21.40 Uhr auf der Staatsstraße 2092 stadteinwärts. Auf Höhe der Bushaltestelle vor dem Wasserburger Gymnasium kam ihm dann ein weißes Auto auf seiner Seite entgegen. Ein schwerer Unfall wurde zwar verhindert, es prallten aber beide Außenspiegel aufeinander.

Der BMW-Außenspiegel wurde abgerissen und schleuderte durch das offene Fenster direkt an die Schläfe des 50-Jährigen. Der BMW-Fahrer wurde leicht am linken Auge verletzt.

Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten weiter, verlor aber ebenfalls seinen Außenspiegel. Nach Angaben der Polizei gehört der Spiegel zu einem Opel Kadett, der jetzt gesucht wird.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Wasserburger Polizei zu melden (Tel. 08071 / 9177-0).

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare