Stadtwerke schafften Jahresabschluss mit Gewinn

Wasserburg - Lange Zeit schrieben die Stadtwerke immer rote Zahlen, vor allem aufgrund des Badria. 2010 wurde die Trendwende geschafft.

Es ist nicht allzu lange her, dass die Stadtwerke Verluste einfuhren, zum Teil sogar massive. Ein Auslöser dafür war sicher das Badria, das - wie alle kommunalen Schwimmbäder - regelmäßig im Minus abschließt. Für 2010 allerdings konnte Werkleiter Kurt Fritsch in der jüngsten Stadtratssitzung einen Gewinn verkünden.

236.000 Euro im Plus landeten die Stadtwerke bei einer Bilanzsumme von 16,4 Millionen Euro. Wie Fritsch mitteilte, wurde der Jahresabschluss 2010 sowohl von einem Wirtschaftsprüfer des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes wie auch vom örtlichen Rechnungsprüfungsausschuss geprüft. Anfang nächsten Jahres entscheidet der Stadtrat über die Verwendung des Jahresergebnisses.

Der Jahresabschluss 2011 ist zwar logischerweise noch nicht fertig, er wirft aber schon seine Schatten voraus. Denn Fritsch bat den Stadtrat, schon jetzt den Wirtschaftsprüfer des Kommunalen Prüfungsverbandes zu beauftragen. Was dieser tat.

An die Mustersatzung des bayerischen Innenministeriums angepasst wurde die Satzung für die Wasserversorgung sowie die dazugehörende Beitrags- und Gebührensatzung. Laut Fritsch handelt es sich dabei um rein redaktionelle Änderungen. Diese hätten keine direkten Auswirkungen auf die Kunden, so der Werkleiter. Der Stadtrat verabschiedete die Satzungen ebenso diskussionslos wie einstimmig. Die Änderungen treten zum 1.Januar in Kraft.

Gleiches gilt für die Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung, auch diese wurde diskussionslos geändert.

Die Wasserburger Stadtteile Attel und Kornberg werden schon seit Langem von der Gemeinde Edling mit Wasser versorgt. Da galt es, einer neuen Zweckvereinbarung zuzustimmen. Bürgermeister Michael Kölbl erklärte, diese laufe über 20 Jahre, danach sei jährlich die Kündigung möglich. Der Stadtrat stimmte der Zweckvereinbarung zu, der Edlinger Gemeinderat hatte dies bereits getan.

syl/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser