Taubenmarkt in der Altstadt

Wasserburg - Am Sonntag übernehmen wieder einmal die "Tauberer" einen großen Teil der Altstadt: Ab 7 Uhr wird beim Taubenmarkt gehandelt.

Zahl der Verkäufer geht weiter zurück

Ledererzeile, Weberzipfel, Färbergasse, Hofstatt, Schlachthausstraße, Schustergasse und Teile des Bahnhofsplatzes sind bereits ab Samstag, 16 Uhr, gesperrt.

Erwartet werden traditionell mehrere tausend Käufer aus ganz Europa. Die Zahl der Verkäufer liegt bei 300, damit hat sich die rückläufige Tendenz der vergangenen Jahre auf dem Hintergrund der hohen amtstierärztlichen Auflagen fortgesetzt.

Zwischen dem Badria-Parkplatz und der Innbrücke wird ein kostenloser Buspendelverkehr für die Taubenmarktbesucher angeboten.

Parallel findet im Untergeschoss des Parkhauses Überfuhrstraße die Kleintierschau des Wasserburger Kleintierzuchtvereins statt. Sie bietet heuer noch mehr Angebote für Kinder, beispielsweise einen Streichelzoo, und ist bereits am morgigen Freitag ab 14 Uhr geöffnet, außerdem am Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 7 bis 13 Uhr. So lange dauert am Sonntag erfahrungsgemäß auch das Marktgeschehen.

koe/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser