Beeindruckendes Erlebnis auf der Waldlichtung bei St. Leonhard

Trotz Hitze: Wallfahrer strömten zum Frauenbründl

Schattige Plätze waren während der Waldmesse am Frauenbründl gefragt. Foto ju

St.Leonhard - "Meerstern ich dich grüße - oh Maria hilf." Mit diesem Marienlied untermauerten traditionell alle Wallfahrer am Frauenbründl gemeinsam ihre Beweggründe zur Wallfahrt an diesen Gnadenort auf der Waldlichtung bei St. Leonhard.

Dass Wallfahren im Allgemeinen und besonders der Weg zum Frauenbründl auch heutzutage noch aktuell ist, bewiesen wieder die rund 800 Gläubigen, die am gestrigen Sonntag bei brütender Hitze den Weg zur Marienkapelle fanden.

Keiner brauchte sein Kommen zu bereuen, denn Pfarrer Georg Schinagl und Pater Georg Schachner machten zusammen mit den Soyenern Jagdhornbläsern die Waldmesse zu einen eindrucksvollen Erlebnis. Bei der Predigt stellte Pfarrer Georg Schinagl den Schnaitseer Heimatpriester Georg Schachner, der seit über 50 Jahren in Kolumbien wirkt, vor. "Sein Mitfeiern macht den heutigen Tag ganz besonderes schön. Und tatsächlich - was ist heute für ein Tag. Ein Traumwetter hier auf dieser schattigen Waldlichtung." Seine Worte drehten sich um die Schönheit der Rose. "Die Rose drückt auch den Glauben und die Liebe aus. Die Rose sagt `Ich liebe dich' oder wie man bei uns sagt 'I mog di`. Viele Worte aus der Poesie drücken das aus." Der Pfarrer zitierte dabei viele Liedpassagen und Zeilen aus Gedichten, die diese bestätigten. "Dabei ist dieser Glaube und Liebe auch immer mit der Gottesmutter Maria verbunden."

Und wann hätte das "Großer Gott, wir loben dich" besser gepasst als an diesem sommerlichen Tag mitten in der Natur. Alle Gläubigen erhoben sich und sangen mit.

Die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Anni Hangl dankte allen Helfern und auch allen Besuchern: "Vielleicht bleibt's no a bisserl sitzen. I woaß, mia hamma a bissl vui eighoazt." Nach ihren Schlussworten waren in Windeseile alle Wallfahrer mit kühlen Getränken und Brotzeiten versorgt.

Der Erlös der Sammlung und des Verkaufs kommt der soeben angelaufenen Kirchenrenovierung von St. Leonhard zugute.

Die Abordnung der Schnaitseer BRK-Bereitschaft und die Feuerwehren kümmerten sich um einen reibungslosen Ablauf der Waldmesse.

ju/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser