"Tue Gutes und rede darüber"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit 5000 Euro den höchsten Spendenbetrag bekam das Schonstetter Caritas-Heim. Die Leiterin der Pflegedienstleitung Margarethe Berger nahm den symbolischen Scheck von Sparkassenchef Richard Steinbichler entgegen und den Glückwunsch von Bürgermeister Michael Kölbl.

Wasserburg - Seit zig Jahren gibt es bei der Wasserburger Sparkasse das PS-Sparen, noch älter ist der Spruch "tue Gutes und rede darüber". Die Bank verteilte jetzt 24.418,95 Euro aus dem sozialen Zweckertrag.

Den nutzte jetzt Sparkassenchef Richard Steinbichler bei der Begrüßung der 18 Vertreter von Vereinen, Einrichtungen, Schulen, Pfarreien oder auch Kommunen, die mit Spenden aus dem sozialen Zweckertrag von ingesamt 24.418,95 Euro bedacht worden waren. Das Geld hatte ihnen die Bank zwar schon vor längerer Zeit überwiesen, diese Woche aber lud sie in den Sparkassensaal im Unterauerhaus, um "denen Aufmerksamkeit zu schenken, die Gutes tun", so der Sparkassendirektor.

Richard Steinbichler und Bürgermeister Michael Kölbl wechselten sich ab bei der Schecküberreichung, wobei es auch für die Stadt Geld gab, nämlich 1500 Euro für das Ferienprogramm. Die St.-Nikolai-Bruderschaft lässt eine Nepomuk-Prozessionsfigur restaurieren und bekam dafür 250 Euro. Sitzkissen für ihre kleineren Besucher wünschte sich die Bibliothek und Leiterin Elke Fleischer brachte jetzt ein Demonstrationsexemplar mit, dunkelgrün mit rotem Sparkassenlogo, auf dem Scheck für sie standen 313,95 Euro. 500 Euro bekam der Wasserburger VdK, 500 Euro erhielt Rio Konkret, seit Jahren unterstützt die Bank den Verein, der das Nationenfest auf die Beine stellt. Die 920 Euro, die der Theaterkreis Wasserburg bekam, kommen einem Bewohner der Stiftung Attl zugute. Er heißt Christian, ist auf den Rollstuhl angewiesen, gerne viel unterwegs, aber durch seine Krankheit sehr eingeschränkt. Mit dem Geld hat der Verein ein Rollstuhlzuggerät gekauft und jetzt kann sich Christian wieder viel besser selbstständig fortbewegen.

Neue Turngeräte angeschafft hat sich der Kindergarten St.Konrad in Wasserburg mit den 1000 Euro aus dem sozialen Zweckertrag, die Interdisziplinäre Frühförderstelle in Wasserburg bekam ebenfalls 1000 Euro für ihr Projekt "Innfamilie". Die Hauptschule Wasserburg bekam 2000 Euro und bezahlte damit eine Schulung zum Thema Computerspiele , deren Gefahren und Wirkungen, auch im Zusammenhang mit schulischen Leistungen. "Ohne die Spende hätten wir diese Fortbildung nicht machen können", bedankte sich Schulleiter Franz Stein. Für das Stadtjugendfest hatte das Wasserburger Jugendzentrum 2000 Euro bekommen.

Spenden gab es auch für Einrichtungen der Gemeinden rundum, eine liegt sogar außerhalb des Geschäftsbereich der Wasserburger Bank in Vogtareuth. Dort zeigt der Landesverband Kleinwüchsiger Menschen eine Ausstellung, die später als Wanderausstellung bundesweit zu sehen sein wird. Ausstellungen kosten Geld, von der Sparkasse gab es dafür einen Scheck über 1000 Euro.

600 Euro bekam das Gymnasium Gars für ein Projekt, das die Schule gemeinsam mit dem Auer Franziskushaus unternimmt, das Bewegungsfest "All inclusive". Spielgeräte kauften für jeweils 1000 Euro der Kindergarten St.Martin in Babensham und der Kindergarten in Griesstätt. In Haag wird Geld für eine neue Orgel gesammelt, 2000 Euro bekam sie jetzt dazu, die Feuerwehr in Pfaffing bezieht demnächst ihr neues Feuerwehrhaus, für Neuanschaffungen der Ausrüstung erhielt sie 3500 Euro.

Der größte Betrag aus dem PS-Zweckertrag ging nach Schonstett. 5000 Euro gab es für das Caritas-Heim für neue Mobilitätshilfen. Der Hintergrund dazu: Damit die Patienten am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können, sind sie auf Fahrdienste angewiesen, die sie zu Sommerfesten, Konzerten oder anderem nach Wasserburg oder Rosenheim bringen. Mit der Spende werden nun Fahrtkosten bezahlt, wenn die Bewohner gemeinsam zu Veranstaltungen fahren. So hat jeder etwas davon.

vo/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser