Ein Sommer mit den Doors

+
  • schließen

Landkreis - Ein 16-Jähriger will in die weite Welt hinaus zum Schüleraustausch und trifft auf seiner Reise plötzlich auf die Doors. Heute lebt er in der Region und erinnert sich:

Gefunden haben wir ihn am Telefon, den Roadie der Doors. Heute ist er Unternehmer im Landkreis, möchte nicht namentlich genannt werden.

Mit 16 blutjungen Jahren wollte er nach Hastings in Südengland zu seiner Gastfamilie reisen. Es war der Beginn eines ganz normalen Schüleraustauschs. Auf dem Schiff nach Südengland begegnete er dann plötzlich den Doors.

Dazu kam es an einem Tag im Jahr 1974, als der Teenager auf dem Schiff von „Holländern angegangen wurde“, wie er rosenheim24 erzählt. Damals hatte die deutsche Fußballnationalmannschaft die Weltmeisterschaft frisch gewonnen. Die Wut darüber schien bei den Holländern noch groß gewesen zu sein, weshalb sich die Holländer auf ihn stürzten. Heldenhaft stellte sich der ehemalige Beatles-Schlagzeuger Pete Best vor den 16-Jährigen und verteidigte ihn. Über Best habe der Unternehmer dann auch die Doors kennengelernt und sei mit ihnen dann „den ganzen Sommer über als Roadie“ durch Südengland getourt, habe „beim Aufbau geholfen“ oder sei „auf Partys in London“ mit unterwegs gewesen.

Er erlebte „diese ganzen Jungs“ damals als „verrückte Truppe“, erzählt er heute. Es seien „wirklich lustige Kerle“ gewesen, die „viel unterwegs“ gewesen seien: „Es herrschte einfach eine Aufbruchstimmung." Eigentlich sei alles sehr viel positiver gewesen, als heute gedacht werde; man habe die Sorgen noch nicht so gehabt wie heute mit „der Eurokrise und den Umweltbelastungen“.

Von dem Tod des Doors-Keyboarders Ray Manzarek hat er aus den Medien erfahren. Er starb im Alter von 74 Jahren im RoMed-Klinikum in Rosenheim an Krebs.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser