Erst im Herbst vor dem Traunsteiner Landgericht

Tödlicher Motorradunfall: Jetzt muss sich die Kammer drum kümmern

+
  • schließen

Traunstein/Unterreit - Erst im Herbst 2018 geht es weiter im Zivilprozess um einen tödlichen Motorradunfall an der Landkreisgrenze Mühldorf/Traunstein. Dann muss sich die Zivilkammer drum kümmern.

Bald schon 3 Jahre ist der schreckliche Unfall her. Noch immer warten die Angehörigen eines der beiden damals tödlich Verunglückten aus Unterreit auf das Urteil im Rahmen eines Zivilprozesses. Die zentrale Frage: Wer hat Schuld an dem für beide Motorradfahrer tödlich geendeten Unfall an der Grenze der beiden Landkreise Mühldorf und Traunstein?

Zuletzt war der Fortgang der Verhandlung mehrfach vertagt worden. Jetzt wurde bekannt, dass es wohl im Herbst dieses Jahres weiter gehen wird, dann aber vor der Zivilkammer am Landgericht Traunstein. Das heißt laut Recherchen von innsalzach24.de, dass ab jetzt insgesamt drei hauptberufliche Richter sich der Sache annehmen wobei einer den Vorsitz hat.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Unterreit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser