Thema im Gemeinderat

Lärmschutz-Auflagen für Festival in Unterreit

+
Das Sonnwendfeuer ist der zentrale Bestandteil des Festivals
  • schließen

Unterreit - Seit dem vergangen Jahr findet im Ortsteil Hub Ende Juni das "Midsommar" als öffentliche Veranstaltung statt. Der Gemeinderat machte ihm in seiner jüngsten Sitzung nun Lärmschutz-Auflagen. 

Der Veranstalter hatte bei der Gemeinde einen Antrag zur Zulassung einer erneuten Abhaltung des Festivals gestellt gehabt. "Damit wäre auch eine Erhöhung der Besucherzahl auf über 1000 verbunden", erklärte Bürgermeister Gerhard Forstmeier (Freie Wähler). "Da gab es von Anwohnern massive Kritik an der Lärmbelastung im vergangene Jahr", mahnte Christian Seidl (Wählergemeinschaft Wang). "Da würde ich mir jetzt schwer damit tun, da einfach wieder so zuzustimmen." 

Das Gremium hörte auch eine Anwohnerin. "Das war ein Krach zum Davonlaufen! Jede Fensterscheibe hat geklirrt!", klagte sie. "Wir lassen auch bei anderen derartigen Veranstaltungen Musik bis 2 Uhr zu, daher können wir das nicht einfach einschränken", mahnte Forstmeier. "Sehr wohl können wir aber Auflagen machen." Der Gemeinderat verständigte sich daher darauf, das Festival grundsätzlich zuzulassen. Dies aber unter der Auflage, dass die Musik-Lautstärke im Zeitraum von Mittags bis 18 Uhr stark eingeschränkt wird. In der Zeit bis 2 Uhr sei sich streng an die gesetzlichen Vorgaben zu halten. 

"Sonst gibt's halt nächstes Jahr kein 'Midsommar' mehr - Aus!", schloss Franz Binsteiner (Wählergemeinschaft Wang).

Seit 2018 öffentliche Veranstaltung

Das "Midsommar" findet seit dem vergangenen Jahr als öffentliche Veranstaltung statt.  2019 vom 21. bis 23. Juni. Wie der Veranstalter gegenüber unserer Redaktion in der Vergangenheit erklärte, hatte es als private Feier begonnen."Das wurde dann rasch immer größer", berichtete er, "Zuerst waren wir 50 Leute, irgendwann 200 und im letzten Jahr fast 700!" Das vergangene Jahr sollte eine Art Probelauf für alle Beteiligten sein. 

Das "Midsommar" soll, laut den Veranstaltern, kein klassisches Festival sein, zu dem die Leute kommen, sich verschiedene Bands anhören und dann wieder abreisen. Die Musik soll zwar ein zentraler, aber nicht allein bestimmender Teil sein. Vielmehr würde es noch ein buntes sonstiges Programm sein. 

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Unterreit

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT