Verbraucherzentrale warnt vor Verwechslung

Rosenheim - Die "Verbraucherschutzzentrale - Telefonische Verbraucherberatung e. V." nicht mit der Verbraucherzentrale Rosenheim verwechseln: Das könnte nämlich teuer werden!

Dieser ist im Telefonbuch zu finden und über eine kostenpflichtige Servicenummer zu erreichen.

"Offensichtlich werden hier die Ähnlichkeit mit unserem bekannten Namen und unser guter Ruf genutzt, um damit Geld zu verdienen", sagt Simone Oberholz von der Rosenheimer Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Bayern.

Oberholz macht darauf aufmerksam, dass unter der angegebenen kostenlosen 0800-Nummer auf eine kostenpflichtige Servicenummer verwiesen werde. Für die echten Verbraucherzentralen ist die "Verbraucherschutzzentrale" keine Unbekannte. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hat gegen den Anbieter aus wettbewerbs- und namensrechtlichen Gründen bereits Klage erhoben. Das Gericht habe in erster Instanz eine Verwechslungsgefahr bestätigt. Allerdings ist das Urteil laut Tatjana Halm, Juristin der Verbraucherzentrale, noch nicht rechtskräftig, da die Gegenseite Berufung eingelegt habe.

re/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser