Verdienstorden für Ulrich Bauer

+
Der Wasserburger Molkereibesitzer Ulrich Bauer erhält von Ministerpräsident Horst Seehofer das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

München - Seine Produkte werden öfter ausgezeichnet, jetzt darf sich Molkereibesitzer Ulrich Bauer über eine Ehrung für sich persönlich freuen: das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens.

Ministerpräsident Horst Seehorfer ehrte Ulrich Bauer jetzt im Kuppelsaal in der Staatskanzlei in München. Der Molkereibesitzer erhielt das "Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland" für sein weit- und umsichtiges unternehmerisches Handeln. Die Auszeichnung für Ulrich Bauer ist die zweite Stufe des Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland und entspricht der internationalen Klasse eines "Ritters". Bauer wurde bei der Ehrung von seiner Frau Edith begleitet.

Der Wasserburger Molkereibesitzer Ulrich Bauer erhält von Ministerpräsident Horst Seehofer das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland wurde am 7. September 1951 vom damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss per Stiftungserlass gestiftet: „Er wird verliehen für Leistungen, die im Bereich der politischen, der wirtschaftlich-sozialen und der geistigen Arbeit dem Wiederaufbau des Vaterlandes dienten, und soll eine Auszeichnung all derer bedeuten, deren Wirken zum friedlichen Aufstieg der Bundesrepublik Deutschland beiträgt.“ 

Die Auszeichnung wird nach internationaler Norm in drei Klassen (Verdienstkreuz, Großes Verdienstkreuz, Großkreuz) und in acht Stufen verliehen. Die höchste Stufe, die Sonderstufe des Großkreuzes, ist Staatsoberhäuptern und ihren Familienangehörigen sowie mit Amtsantritt dem deutschen Bundespräsidenten vorbehalten.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser