Vereine und Gäste zufrieden mit Festwoche

+
Trotz des nässelnden Wetters brachte beim Harpfinger Flohmarkt so mancher Raritäten-Anbieter seine "Schätzchen" los.

Schnaitsee-Harpfing - Großer Besucherandrang herrschte bei der Harpfinger Festwoche. Die starken Besucherzahlen beim Festwochenstart waren danach aber nicht mehr zu toppen.

Die außergewöhnlich starken Besucherzahlen beim Festwochenstart waren bei den folgenden Veranstaltungstagen nicht mehr zu toppen. Festwirt Fritz Aigner und die mitveranstaltenden Harpfinger Vereine waren aber hoch zufrieden mit der vornehmlich bei den Jungen beliebten Partynacht der Showband "Pitch Black".

Beim Harpfinger Oldtimertreffen steht schon mal der BMW V8 mit seiner stromlinienförmigen Karosserie neben den im Bauernalltag alt gewordenen Traktoren.

Der Seniorennachmittag erfreut sich seit Jahrzehnten eines gleichbleibend guten Zuspruchs. Dazu tragen sicherlich die Auftritte des Nachwuchses der Trachtenverein, heuer von den "Schneeberglern Schnaitsee", das reichhaltige Kuchenbuffet der Kirchstätter Frauen, Moderator Christian Fill und die Verzehrbons von Festwirt und Gemeinde Schnaitsee bei. Musikalisch unterhielten dabei heuer die vier jungen Burschen der Obinger "Droadkosdnmusi".

Trotz des unsicheren Wetters hatten auch wieder viele Anbieter von allerlei Krimskrams ihre Stände beim Flohmarkt aufgebaut. Am Samstagabend zeigte sich beim "Tag der Betriebe, Vereine und Nachbarschaft", dass sich die "Grüntaler Musikanten" ungebrochener Beliebtheit erfreuen können. Es war ihnen gelungen auch heuer wieder das Festzelt zu füllen.

Auch die Besitzer und Fans von Oldtimer-Kraftfahrzeugen konnte das launische Wetter nicht abhalten. Weit über 100 alte und liebgewonnene Traktoren, Autos und Krafträder waren zu bestaunen. Auf die beliebte Corso-Fahrt musste wegen der zunehmend matschigeren Bodenverhältnisse leider verzichtet werden. Dafür zog das Postamt-Trio aus Obing alle musikalischen Register von Volksmusik bis Oldie-Rock um die Oldtimer-Liebhaber in Stimmung zu bringen.

Gentechnik-Vortrag zum Kesselfleisch

Am heutigen Montag lädt das Harpfinger Festzelt zum deftigen Kesselfleischessen ein. Interessante Informationen verspricht der Infoabend der Gruppe "Zivil-Courage Traunstein" und der Ortsverbände des "Bayerischen Bauernverbandes Schnaitsee, Waldhausen und Kirchstätt" ab 19 Uhr zum Thema "Und es geht doch!". Die Referenten Josef Feilmeier, Futtermittelhändler aus Passau und Karl Pilstl, Handelshausinhaber in Österreich, berichten darüber wie man "mit gentechnikfreier Fütterung gesunde Lebensmittel erzeugen" kann. Für Musik sorgen wieder die "Mörntaler2", drei "gstandne Mannsbilder".

rih/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser