Verkehrsfreigaben: Neiderhell schuftet für zwei

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Machten den Weg frei: Raublings Bürgermeister Olaf Kalsperger (links) und Landrat Josef Neiderhell (vierter von links) mit Vertretern der bauausführenden Firmen

Dettendorf/Großholzhausen - Nach lange andauernden Bauarbeiten läuft der Verkehr in Dettendorf und Großholzhausen nun endlich störungsfrei. Der Landrat gab die Strecken wieder frei.

Stellvertretend für Landrat Josef Neiderhell (zweiter von rechts) durfte der sechsjährige Sebastian Ametsbichler das Band für die Verkehrsfreigabe durchschneiden. Mit dabei: MdL Annemarie Biechl (rechts) und Tuntenhausens Bürgermeister Otto Lederer (zweiter von links).

Der Verkehr in Dettendorf rollt wieder. Fast drei Monate gab es keinen Durchgangsverkehr, weil der Landkreis Rosenheim und die Gemeinde Tuntenhausen die Ortsdurchfahrt - sie ist Teil der Kreisstraße RO 45 - in einer gemeinsamen Maßnahme ausbauten. Die Bauarbeiter sind jetzt abgezogen und so konnten Landrat Josef Neiderhell und Bürgermeister Otto Lederer Dettendorfs Ortsdurchfahrt, am Freitag, den 9. September, wieder für den Verkehr freigeben.

Auf einer Länge von etwa 550 Metern wurde der Fahrbahnoberbau komplett erneuert, einschließlich verschiedener Ver- und Entsorgungseinrichtungen, wie einem Regenwasserkanal. Die Deutsche Telekom und E.ON nutzten die Bauarbeiten, um eigene Leitungen zu verlegen. Die Gemeinde Tuntenhausen baute einen Gehweg bzw. ein begehbares Bankett und erweiterte das örtliche Wasserleitungsnetz. Zwischen Dettendorf und Lampferding wurde zudem die Kreisstraße auf etwa 500 Meter um eine Trag- sowie eine Deckschicht verstärkt und ein Bachdurchlass erneuert.

Die Baukosten betragen etwa 800.000 Euro. Ein Viertel davon entfällt auf die Gemeinde Tuntenhausen, den Rest trägt der Landkreis.

Pünktlich abgeschlossen wurden ebenfalls die Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Großholzhausen. Weil sie zur Kreisstraße RO 7 gehört, gab Landrat Neiderhell, diesmal zusammen mit Raublings Bürgermeister Olaf Kalsperger, den Verkehr ebenfalls heute offiziell frei.

In den vergangenen fünf Wochen wurden die Straßenentwässerung und die Fahrbahndecke erneuert sowie die Gehwege saniert. Die Baukosten in Höhe von etwa 190.000 Euro teilen sich der Landkreis und die Gemeinde Raubling. Wie in Dettendorf auch, war die Ortsdurchfahrt von Großholzhausen in der Zeit der Bauarbeiten vollständig gesperrt.

Pressemeldung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser