Attacke auf Kinder in Vogtareuth?

Polizei: "Der Fall ist ziemlich undurchsichtig"

  • schließen

Vogtareuth - Hat ein Paar in Vogtareuth Kinder mit Gegenständen beworfen? Die Vorwürfe stehen weiter im Raum. Nun wurde auch das dritte Kind vernommen:

Drei Kinder hielten sich am 16. März nahe des Vogtareuhter Sportplatzes auf. Dabei soll es zu einem Streit mit einem Anwohner gekommen sein. Dieser und seine Partnerin sollen daraufhin Gegenstände auf die Kinder geworfen haben. Von einer Bierflasche oder auch einer Axt war zwischendurch die Rede. Mittlerweile wurde auch das dritte Kind von der Polizei vernommen:

"Zwei Kinder stellen den Fall als eher harmlos da, ein Kind schildert den Vorfall etwas drastischer", so ein Sprecher der Polizei Rosenheim gegenüber rosenheim24.de. "Es wurde wohl etwas geworfen, aber nicht gezielt auf die Kinder." Der Verdacht des Einsatzes einer Axt habe sich laut Polizei nicht bestätigt.

"Jeder hat ein anderes Befinden"

Eine genaue Rekonstruktion der Situation gestalte sich als schwierig: "Der Fall ist ziemlich undurchsichtig", so der Polizeisprecher. "Jeder der Befragten hat ein anderes Empfinden." Der Beschuldigte schweige weiter, auch die Partnerin habe sich bislang nicht geäußert.

Jetzt werde die Polizei die bisherigen Ermittlungen und die Aussagen der Betroffenen zusammenschreiben und den Fall für weitere Entscheidungen an die Staatsanwaltschaft übergeben.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Montage)

Zurück zur Übersicht: Vogtareuth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser