Volksmusiknachmittag in Amerang

+
Sang und Klang traditioneller Volksmusik locken am Sonntag zum Volksmusiknachmittag ins Bauernhausmuseum Amerang.

Amerang - Der erste Sonntag im September ist traditionell dem alljährlichen Volksmusiknachmittag im Herbst gewidmet.

Am 4. September 2011 sind ab 13 Uhr Sänger und Musikanten willkommen, um im Freien und in den Bauernhäusern zu musizieren und zu singen. Die Besucher können an diesem Nachmittag Volkslied und Volksmusik hautnah miterleben.

Die Angebote des Volksmusikarchivs beginnen mit der Eröffnung des melodischen Nachmittags um 13 Uhr am Eingangsplatz. Dort laden die Moritatensänger mit dem Motto „Es war einmal …“ zum Mitsingen ein. „Wenn der Vater mit der Mutter…“ – ab 14 Uhr setzt sich der musikalische Reigen mit lustigen Lieder für Kinder, Eltern und Großeltern fort. Geistliche Lieder erklingen ab 15 Uhr am Bildstöckl, auch dort gibt es wieder die Gelegenheit zum gemeinsamen Mitsingen. In Anlehnung an die diesjährige Sonderausstellung "Mit Sack und Pack“, die Auswanderung und Migration in Oberbayern thematisiert, greift das Volksmusikarchiv mit „Jetzt ist die Zeit und Stunde da …“ um 16 Uhr das musikalische Erbe der Auswanderer, Wanderhandwerker sowie der Flüchtlinge und Heimatvertriebenen auf. Dazu erhalten die Besucher wie in den vergangenen Jahren wieder neue Liedblätter zum Mitsingen. Ab 17.30 Uhr klingt mit „Sche langsam hör ma auf…“ das Ende des musikalischen Ereignisses an. Die geselligen Wirtshauslieder am Biergarten des Museumsstüberl runden diesen Sonntag für die ganze Familie ab.

Musikanten und Gruppen werden gebeten, sich vorher im Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern, Krankenhausweg 39, 83052 Bruckmühl, Tel. 08062 / 5164, Fax 08062 / 8694 anzumelden. Geöffnet hat das Bauernhausmuseum Amerang dienstags bis sonntags, sowie an allen Feiertagen von 9 bis 18 Uhr.

Pressemitteilung Bauernhausmuseum Amerang

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser