Radau im Badria

+
Die Abrissarbeiten am Gaudibrunnen werden nur nachts gemacht, um die Badegäste tagsüber nicht zu stören

Wasserburg - Jahrzehntelang hat er den Familien Spaß gemacht, jetzt geht es dem Gaudibrunnen an den Kragen. Stück für Stück schreiten die Abbrucharbeiten voran. Doch er Radau lohnt sich.

Die Abrissarbeiten am Gaudibrunnen schreiten zügig voran. Damit die Badegäste tagsüber jedoch ohne Lärm den Badria-Aufenthalt genießen können, wird nur nachts gearbeitet. Nach Auskunft der Badrialeitung verlaufen die Arbeiten nach Plan, und die Besucher dürfen sich nach der Schließung auf ein komplett neues und noch schöneres Badria freuen, heißt es von Gerhard Selig.

Die große Umbauphase beginnt nach den Sommerferien. Von 15. September bis Anfang Dezember bleibt das Bad komplett gesperrt, lediglich die Sauna hat geöffnet, außerdem die Gastronomie von Enzo.

Doch als kleines „Schmankerl“ zur Wiedereröffnung haben sich die Badria-Verantwortlichen jetzt bereits etwas einfallen lassen. „Als kleine Entschädigung für die „lange“ Schließung und gleichzeitig als kleines „Schmankerl“ zur Wiedereröffnung erhält ab August jeder Bade- und Saunagast eine 10%-Wertmarke“, erklärt die Werksleitung.

Die Wertmarke könne dann im Zeitraum Januar bis einschließlich Juni 2015 eingelöst werden. Pro Eintritt erhält man mit einer Wertmarke 10% Rabatt auf den Eintrittspreis, egal ob Bad oder Sauna.

Eine weitere Vorankündigung macht das Badria aktuell: Am Sonntag, den 10. August 2014 wird ein Aktionstag im Badria veranstaltet. „Jedes Kind bekommt an der Kasse eine kleine Überraschung, die Wasserwacht-Jugend zeigt sich beim Kinderschminken kreativ und auf der Liegewiese wird eine große, aufblasbare Rutsche in Form eines Piratenschiffes aufgestellt. Es ist also wieder was geboten und Urlaubsfeeling am großen BADRIA-See gibt’s gratis dazu“. Somit können sich alle Daheimgebliebenen auf einen sommerlichen Spaßtag freuen, Urlaub in der Heimat genießen. Die Badrialeitung und alle Verantwortlichen freuen sich auf viele Besucher.

Pressemitteilung Stadtwerke Wasserburg / Regina Mittermair

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser