B15: Rollende Zeitbombe gestoppt

Wasserburg - Das ist den Beamten schon lange nicht mehr untergekommen! Sie hielten einen Lkw mit defektem Bremskreislauf, abgefahrenen Reifen und satten 92 km/h auf der B15 auf:

Mehrere Bremsscheiben gerissen, Reifen abgefahren, Bremskreislauf defekt und dann noch unterwegs wie auf der Autobahn! Ein solch schlechtes Gesamtbild war dem Schwerlastkontrolltrupp der PI Wasserburg schon lange nicht mehr untergekommen. Obwohl man einen solch schlechten technischen Zustand bei unseren Alpennachbarn bei den heutigen Überwachungsmaßnahmen nicht mehr für möglich hält, zeigt sich, dass auch diese Lkw immer einer genaueren Kontrolle wert sind. Der rumänisch-stämmige Fahrer war über dies hinaus auch noch mit satten 92 km/h auf der Landstraße unterwegs gewesen! Und das mit defekten Bremsen und kaputten Bremsscheiben!

Aber am meisten erstaunt waren die Beamten über die Einlassung des geknickten Fahrers: hatte er doch seinem Chef schon vor Wochen auf die Mängel aufmerksam gemacht! Die Ersatzteile sollen sogar schon in der Firma liegen… Dennoch drückte Terminfracht den Fahrer hinters Steuer. „Da kannst schon noch 2 Wochen fahren!“, habe es zum Fahrer geheißen. Nun wurde die Weiterfahrt unterbunden und nur eine sofortige Reparatur öffnet die Tore zur Freiheit. Natürlich waren die Beamten behilflich, dem ortsunkundigen Fahrer entsprechende Reparaturadressen zu geben und begleiteten das Gespann sicher dorthin - getreu dem Motto: „Polizei dein Freund und Helfer“ - auch wenn es diesmal heißen muss: „mein Freund, DIR helf‘ ich!“

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser