Badria-Umbau beginnt

Gaudibrunnen hat vorerst ausgedient

+
Bunte Farben sorgen für Spaß! Besucher haben sich an der Wand verewigt

Wasserburg - Bis Ferienende wurde noch kräftig im Gaudibrunnen des Badrias geplantscht, jetzt ist vorerst Schluss damit. Die Bauarbeiten haben begonnen.

Während der Pfingstferien hat der Gaudibrunnen noch gute Dienste geleistet. Doch nun wird er vorerst aus dem Programm des Badevergnügens genommen und erhält eine großzügige Erweiterung samt Umbau.

Am 23. Juni haben die Umbauarbeiten am Gaudibrunnen begonnen. Wie angekündigt, ist der Gaudibrunnen nun bis voraussichtlich Ende des Jahres gesperrt.

Lesen Sie hier: Was entsteht im Zuge des Umbaus?

Damit der Badebetrieb weiterlaufen kann, wurde zum Schutz der Badegäste die gesamte Baustelle vom Boden bis zur Decke mit Holzwänden staubdicht abgetrennt.

Die kahlen Holzwände haben beim letzten Familien-Aktionstag am 29. Juni, die anwesenden Kinder „künstlerisch“ bemalt und verziert. Neben dem großen Schwimmerbecken können auch der Kleinkinderbereich, die Rutschen und das Heißwasserbecken uneingeschränkt benutzt werden. In den hinteren Bereich zu den Rutschen und zum Kleinkinderbereich führt ein überdachter Steg im Außenbereich. Für eventuelle Unannehmlichkeiten die diese Baustelle mit sich bringt bedankt sich das BADRIA-Team bei allen Gästen für das Verständnis.

Pressemitteilung Badria Wasserburg / Regina Mittermair

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser