Vorläufiger Baustopp

Unfall beim Wiederaufbau des Attler Hofs

+
Ein solches Betonteil war es, das sich aus der Verankerung vom Kran löste und zu Boden stürzte.

Wasserburg - Gleich mehrere Schutzengel hatte ein Bauarbeiter beim Wiederaufbau des Stalls am Attler Hof am Mittwoch. Zu dem Unfall kam es, als sich ein Wandelement aus Beton vom Kran löste und zu Boden stürzte.

Der Arbeiter konnte sich nur durch einen beherzten Sprung aus dem Gefahrenbereich in Sicherheit bringen. Dabei zog er sich allerdings mittelschwere Gesichtsverletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt wurden.

Wie sich das zirka sieben Meter hohe und über zwei Meter breite Betonteil aus der Verankerung lösen konnte, soll nun von Berufsgenossenschaft und Versicherung geklärt werden. Bis in die nächste Woche hinein wurde deshalb ein Baustopp verhängt. Im vergangenen Oktober war der Stall des Attler Hofs durch Brandstiftung abgebrannt (wir berichteten). Über achtzig Tiere waren damals in den Flammen umgekommen. Nun sollte endlich der Wiederaufbau erfolgen.

Pressemitteilung Stiftung Attl

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser