Belegschaft der Wasserburger Sparkasse spendet an Wasserburger Wunschbaum und die stille Hilfe Amerang 

2.000 Euro für soziale Projekte: Spende statt Weihnachtsgeschenk vom Arbeitgeber

+
Markus Keller mit dem Ameranger Bürgermeister August Voit, der die Spende stellvertretend für die Stille Hilfe Amerang entgegen nahm

Wasserburg am Inn - Traditionell verzichten die Mitarbeiter der Sparkasse Wasserburg auf ihr Weihnachtsgeschenk vom Arbeitgeber. Stattdessen spenden sie das Geld an Vereine und Organisationen für Bedürftige in der Region.

Peter Fichter und Lisa Fichter vom Wasserburger Wunschbaum mit Wolfgang Helmdach von der Sparkasse Wasserburg

Dieses Jahr freute sich der Wasserburger Wunschbaum e.V. über eine Spende in Höhe von 1.000 Euro. Der Verein erfüllt Kindern und Jugendlichen aus finanziell schwachen Familien ihren Weihnachtswunsch pünktlich zum Weihnachtsfest.

Ebenfalls 1.000 Euro erhielt die Stille Hilfe Amerang. Die Stille Hilfe Amerang versorgt bedürftige Bürger und Kinder mit Sach- und Geldspenden für das Allernotwendigste im Alltag. Personalleiter Wolfgang Helmdach und der Personalratsvorsitzende Markus Keller übergaben die Spenden stellvertretend für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Wasserburg.

Pressemitteilung Kreis - und Stadtsparkasse Wasserburg am Inn

-ANZEIGE-

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser