In Wasserburger Asylunterkunft 

Über drei Promille: Somalier bedroht Mitbewohner mit Messer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Die Polizei musste am Dienstagabend in eine Asylunterkunft anrücken. Grund für den Einsatz war ein betrunkener Asylbewerber, welcher randalierte. 

Am Dienstag gegen 18.30 Uhr teilt ein Asylbewerber beim Polizeinotruf mit, dass es zu einer Auseinandersetzung in einer Asylbewerberunterkunft in Wasserburg gekommen sei.

Beim Eintreffen der Polizeibeamten der Polizeiinspektion Wasserburg stellte sich rasch heraus, dass ein 31-jähriger alkoholisierter Somalier mit einem Küchenmesser Mitbewohner bedrohte. Nur durch deren Einschreiten konnte Schlimmeres verhindert werden. Ein durchgeführter Alkoholtest beim Somalier ergab ein Ergebnis von weit über 3 Promille

Der Somalier wurde vorläufig festgenommen. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung musste er unter Notarztbegleitung auf die Intensivstation des Ebersberger Krankenhauses gebracht werden, wo er seinen Rausch ausschlief.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © red

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser