Bei Rot über die Ampel gehen?

Vorschlag Ampelquerung: Polizei sieht Rot

+
Bei Rot trotzdem über die Straße gehen oder radeln? Die Polizei hält von diesem Änderungsvorschlag nichts.
  • schließen

Landkreis – Nachdem die Linkspartei mit einem Vorschlag auf sich aufmerksam gemacht hat, der zur Diskussion anregen sollte, haben wir beim Polizeipräsidium nachgefragt. Trotz roter Ampel über die Straße gehen oder mit dem Rad fahren?

Die Linkspartei möchte die Pflicht für Radfahrer und Fußgänger aufheben, rote Ampeln beachten zu müssen. Seitem wird diskutiert.

Andreas Guske vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd erklärt gegenüber wasserburg24.de: „Die Ampeln bei uns in der Region sind nicht umsonst aufgestellt. Diese Verfahrensweise des Stehenbleibens bei Rot funktioniert seit vielen Jahrzehnten gut“, so Guske.

Die Verkehrsteilnehmer wüssten, bei Rot bleib ich stehen, bei Grün darf ich gehen oder fahren. „Dies wird auch schon unseren Kleinsten beigebracht“, betont Guske. Er verdeutlicht im Gespräch mit wasserburg24.de., dass im Straßenverkehr einfache Regeln besonders wichtig seien. „Wenn diese Regeln jeder versteht und sie sich etabliert haben und für alle gelten, dann wäre es gefährlich, in Betracht zu ziehen, so etwas zu ändern“, so Guske. „Schon die Kinder können gut damit umgehen und wissen, dass man bei Rot nicht über die Straße geht, weil es gefährlich ist“.

Der Pressesprecher des Polizeipräsidiums zeigt sich überzeugt davon, dass auch unterschiedliche Einträge, beispielsweise eine Altersbeschränkung, ab wann man dürfe und ab wann nicht, keinerlei Sinn machen würde. „Wo bleibt hier dann die Vorbildfunktion?“, so Guske abschließend. Auch Radfahrer und Fußgänger müssen sich daran halten und bei Rot stehen bleiben. Im Bußgeldkatalog stehen empfindliche Strafen für Fußgänger und Fahrradfahrer, die trotz roter Ampel die Straße queren. „Das soll auch so bleiben“, betont Andreas  Guske. Von einem solchen Vorschlag der teilweisen Erlaubnis für Radfahrer und Fußgänger, bei Rot über die Amel zu gehen oder zu radeln, halte man nichts.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser