Forstwegebau bald ohne Bauschutt?

+
Darf Bauschutt auch zukünftig im Forstwegebau verwendet werden? Die Entscheidung steht noch aus, die Meinungen gehen auseinander
  • schließen

Landkreis – Darf bald kein Bauschutt mehr für den Forstwegebau benutzt werden? Einige Fälle, in denen möglicherweise belasteter Bauschutt an den Wegen verbaut wurde, könnten zum Aus für Bauschutt im Wald führen.

Es gibt massive Diskussionen bezüglich Bauschutt, der immer wieder in Waldwegen verbaut wird. Weil nicht immer sicher sei, ob nicht auch ungereinigter oder gar belasteter Bauschutt in die Wälder geschafft werde, wird über ein Verbot beraten. Über ein Verbot wird momentan scheinbar beraten. Experten und Behörden wiegen Vor- und Nachteile auf und besprechen sich vor Ort.

Die Waldbesitzer aus der Region befürworten die Möglichkeit, durch den Bauschutt die Wege für Traktoren stabiler zu machen und eine Zufahrt in tiefere Waldgebiete zu gewährleisten. „Mit unseren weichen Waldböden ist es oft nicht möglich, ohne Bauschutt befahrbare Wege herzustellen“, zeigt sich Förster Manfred Meier überzeugt. Der Experte der Forstverwaltung erklärt, dass aktuell das Merkblatt außer Kraft gesetzt sei und überarbeitet werden müsse, intensive Gespräche müssten geführt werden.

Im Jahr 2014 habe es eine etwas größere Aufregung gegeben, weil im Landkreis Miesbach eventuell belasteter Bauschutt im Wald verbaut wurde. „Darum beraten sich momentan viele Stellen über die Zukunft des Forstwegebaus mit Bauschutt“, so Meier. Sowohl auf ministerieller Ebene, aber auch auf Regierungsebene und auch im Landkreis komme es zu regem Austausch, heißt es aus der Forstverwaltung. Es könnte nach aktuellem Stand durchaus sein, dass Bauschutt im Forstwegebau gänzlich verschwinden muss. „Der Leiter der Forstverwaltung Rosenheim, Dr. Kasberger und ich raten dringend dazu, sauberen Bauschutt auch weiterhin für Waldwegebau zu erlauben“, heißt es von Meier weiter. Eine Lösung könnte auch nur auf Landkreisebene zustande kommen. Ein abschließendes Ergebnis steht noch aus.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser