Auch am Gries wird gefeiert

Lederer Gmoa: Am 7. Februar wird's wieder bunt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Wasserburg - Alle zwei Jahre gibt es in der Stadt den traditionellen Faschingszug. Am Faschingssonntag können alle Narren am Straßenrand stehen und den Wägen zuschauen, oder selbst mitlaufen.

Trotz der immer mehr und extremer werdenden Vorschriften durch die Behörden veranstaltet die Lederer Gmoa auch 2016 wieder einen Faschingszug im Stadtgebiet Wasserburg. Am 7. Februar findet dieser statt. Die Altstadt wird dann wieder zur Kulisse für das bunte Treiben. Nicht nur der Zug am Faschingssonntag ist fest in der Hand der Lederer Gmoa. Auch die Tage davor und danach organisiert der Traditions-Verein viele Faschingsevents.

Der Haupt- und Finanzausschuss hat deshalb am Dienstagabend dem gewohnten Antrag der Lederer Gmoa statt gegeben, und eine Teilfläche am Gries kann mit Zelten zum Feiern bestückt werden. Vom Unsinnigen Donnerstag bis zum Faschingsdienstag (4. bis 9. Februar 2016) steht somit ein Teil der Parkplatzfläche nicht für Autos zur Verfügung. 

Auch 2016 darf wieder ausgelassen in der Stadt Wasserburg Fasching gefeiert werden. Die Lederer-Gmoa veranstaltet wieder die Stadtfasching-Tage und Nächte

Außerdem wurde wieder festgelegt, dass am Unsinnigen Donnerstag der Straßenfasching bis 2 Uhr stattfinden darf, Musikende soll um 1 Uhr sein. Armin Sinzinger, der als Vertreter von Stadträtin Elisabeth Fischer am Dienstag dem Hauptausschuss beiwohnte, brachte die Frage ein, ob die belegten Flächen am Gries möglicherweise den Schulbetrieb beeinträchtigen würden. Nach kurzer Diskussion war sich der Ausschuss einig: Die Lederer Gmoa erhält die Teilflächen am Gries und darf das Faschingstreiben zwischen Unsinnigem Donnerstag und Faschingsdienstag - mit dem Highlight des Faschingszuges am Sonntag, den 7. Februar 2016, wieder organisieren.

Eindrücke von 2014

Faschingszug Wasserburg (2)

Faschingszug Wasserburg (1)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser