Jugendliche (15) schlug Frau (47) bewusstlos

Wasserburg - Am Wochenende gab es auf dem Frühlingsfest in Wasserburg leider auch einige Gewaltausbrüche. Besonders schlimm traf es eine 47-jährige am Sonntagabend.

In der Nacht zum Pfingstsonntag, gegen 23:45 Uhr, schlug eine 15-jährige Mazedonierin aus dem Landkreis Rosenheim einer 47-jährigen Frau, die ebenfalls aus dem Landkreis stammt, grundlos so heftig mit der Faust ins Gesicht, dass diese kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Zudem erlitt sie eine Nasenbeinfraktur und Gehirnerschütterung und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dort muss sie voraussichtlich noch einige Tage verbringen.

Der 15-Jährigen gelang es zwar vor dem Eintreffen der Polizei zu flüchten, allerdings konnte sie mittlerweile ermittelt werden.

Gewaltausbrüche in der Nacht zum Samstag

Mehrere Streifenbesatzungen wurden in der Nacht zum Samstag zu einer Schlägerei auf das Festgelände gerufen. Zwei erheblich angetrunkene Männer schlugen grundlos auf Festbesucher ein. Sie konnten schließlich von Polizei und Sicherheitsdienst gemeinsam festgenommen werden. Zwei Rettungswagen kümmerten sich vor Ort um die verletzten Personen, wobei ein junger Mann einen Nasenbeinbruch erlitt und im Krankenhaus behandelt werden musste.

Ein Mann wehrte sich zuvor äußerst rabiat gegen seine Festnahme, er lief mit geballten Fäusten auf einen Polizeibeamt en zu. Der Beamte konnte diesen Angriff aber abwehren. Der Mann lief weiter und schleuderte schließlich dem verfolgenden Beamten einen Biergartentisch entgegen. Der Beamte wurde nicht getroffen und der Mann konnte festgenommen werden.

Quelle: Pressemitteilungen Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser