Standort für Funkmast in Koblberg bleibt

Petition gegen Funkmast-Standort in Koblberg gescheitert
1 von 12
Hier scheiterte die Petition, der Innenausschuss hat sich in München gegen eine Standortverlegung ausgesprochen.
Petition gegen Funkmast-Standort in Koblberg gescheitert
2 von 12
Der neu angelegte Kiesweg lässt nichts erahnen, was gleich zum Vorschein kommt.
Petition gegen Funkmast-Standort in Koblberg gescheitert
3 von 12
Der Unmut ist deutlich erkennbar. Die Anlieger sind nicht dafür, dass hier ein BOS-Funkmast errichtet wird.
Petition gegen Funkmast-Standort in Koblberg gescheitert
4 von 12
Dieses Areal wurde zum genehmigten Standort für den BOS-Funkmast in Koblberg, zum Leidwesen der Gegner
Petition gegen Funkmast-Standort in Koblberg gescheitert
5 von 12
Das Fundament ist gebaut, eine Verlegung nun nicht mehr im Sinne des Erfinders. War der plötzliche Baustart Absicht?
Petition gegen Funkmast-Standort in Koblberg gescheitert
6 von 12
Nahm sich viel Zeit und hatte großes Verständnis für das Anliegen der Bürger: Otto Lederer im Gespräch mit Georg Mayer aus Koblberg.
Petition gegen Funkmast-Standort in Koblberg gescheitert
7 von 12
Otto Lederer erklärt den anwesenden Funkmast-Gegnern aus Koblberg die Aussagen des Innenausschusses.
Petition gegen Funkmast-Standort in Koblberg gescheitert
8 von 12
Zunächst hoffnungsvoll in den Ausschuss gegangen, danach traurig wieder aus dem Saal gekommen: Landtagsabgeordneter Otto Lederer mit Petitor Hubert Schex.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare