Vorlauf für Kartslalom-Meisterschaft

Erfolgreiches Heimrennen für den MC Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Heimrennen beim MC Wasserburg. In Fürholzen nahe Edling trafen sich begeisterte Kartfahrer und ihre Fans.

Wasserburg - Wieder einmal zeigten sich die Fahrerinnen und Fahrer des MCW fast unschlagbar. Über 100 Kartfahrerinnen und Kartfahrer mit ihren Betreuern, Eltern und Freunden trafen sich am vergangenen Wochenende beim MC Wasserburg in Fürholzen bei Edling. 

Der 3. Vorlauf der südbayerischen Kartslalom-Meisterschaft des ADAC stand auf dem Programm. Gleichzeitig wird dieser auch als 3. Lauf zur Inn- Chiemgau-Meisterschaft gewertet.

Bei strahlendem Sonnenschein boten sich die kleinen und auch die großen Nachwuchsfahrer aus der Region einen Renntag, bei dem es um Zehntel und Hundertstel in der Zeitwertung ging. Ebeanfalls ein Highlight beim MC Wasserburg, in der Altersklasse E konnten die Ehemaligen Profis sowie die Trainer und Betreuer, ihr können unter Beweis stellen. Dies brachte natürlich für alle einen großen Spaß.

Die Mitglieder des MC Wasserburg hatten wieder einmal alles perfekt organisiert. Es gab die üblichen Brotzeiten, Weißwürste und Wiener, und verschiedenes Grillfleisch. Für Genießer hielten die Damen vom MCW Kaffee und eine Vielzahl feinen Kuchen und Torten bereit. Dem Wetter entsprechend gab es zur Erfrischung auch verschiedene Eissorten. So konnte man den Tag genießen, und so manchen in den Rennpausen, zwischen den Bäumen im Grün, beim entspannen erwischen.

In der Altersklasse K1 Jahrgang 2006-2007 mit 15 Startern, gingen gleich die ersten fünf Plätze an den MC-Wasserburg. Hier konnte sich Sebastian Bodmeier (MCW) überlegen den 1. Platz sichern. Lukas Schächer (MCW) folgte ihm auf den 2. Platz. Den 3. Platz auf dem Stockerl holte sich Jasmin Schober (MCW). Knapp am Stockerl vorbei, auf Platz 4 der Wasserburger Philip Lueger, und Platz 5 Fabian Traunsteiner (MCW). Der 7. Platz ging an Lennart Hiller (MCW).

Die Altersklasse K2, Jahrgang 2004-2005, mit 13 Startern führte Mika Wilke vom MC Wasserburg an.

Gefolgt von seinem Teamkollegen Julian Schober (MCW), der sich den 2. Platz sicherte. Über eine Sekunde dahinter, auf den 3. Platz kam Florian Kopfmüller vom MC Waldkraiburg. Platz 4 ging an Martin Prechtl vom MSC Laufen. Platz 5 Sergius Eckert vom MSC Priental. Auf den Plätzen 9 und 10 die beiden Wasserburger Kimi Wilke und Luis-Fin Hiller.

Auch in der Klasse K3 mit 19 Startern der Jahrgänge 2002-2003 machten es die Wasserburger unter sich aus. Einen Heimsieg auf dem 1. Platz feierte Elias Landoulsi. Knapp dahinter Louis Bojnowski (MCW) auf dem 2. Platz. Trotz 2 Strafsekunden, aber mit einer überlegenen Zeit belegte Marco Costanzo vom MC Wasserburg den 3. Platz. Die weiteren Wasserburger Fahrerinnen und Fahrer konnten sich wie folgt plazieren. Sara Hundseder fuhr auf Platz 4. Felix Schlecht auf Platz 5. Robin Klemm auf Platz 6. Raphael Liebl auf Platz 8. und Karim Landoulsi auf Platz 11.

Die Klasse K4, mit 18 Startern in den Jahrgängen 2000-2001 führte die Wasserburgerin Jennifer Hille an. Sie konnte sich mit zwei fehlerfreien Wertungsläufen den 1. Platz sichern. Den 2. Platz holte sich Dennis Steinweber vom MCW. Gefolgt von Tamara Hölzl (MCW), die den 3. Platz erreichte. Jannik Thilmann vom AMC Bad-Aibling fuhr knapp am Stockerl vorbei auf den 4. Platz. Und Max Engelbrecht vom Neumarkter AC fuhr auf Platz 5. Marco Meyer vom MCW erreichte den 10. Platz.

In der Klasse K5, Jahrgang 1997-1999, mit 19 Startern fuhr Kevin Nerbl vom MC Wasserburg auf einen souveränen 1. Platz. Gerade mal vier Zehntel dahinter Johannes Freimoser vom MSC Priental.

Der Platz 3. ging wieder an einen Wasserburger, Stefan Hölzl. Eric Hoffmann vom Neumarkter AC dicht dahinter auf dem 4. Platz. Lukas Traunsteiner und Sebastian Gradl vom MC Wasserburg schafften es auf die Plätze 5. und 6. Michelangelo Liebl und Julian Schlecht (MCW) auf den Plätzen 9 und 10.

Ein Pilotprojekt bildet in diesem Jahr die neu eingeführte Klasse 6 mit den Jahrgängen 1994-1996.

Hier hatten sich 9 Teilnahmer für den Start angemeldet. Sylvia Maier aus Assling ging für den MC Wasserburg an den Start und konnte sich mit 2 fehlerfreien Läufen den 1. Platz sichern. Robert Pilz aus Kolbermoor ebenfalls MC Wasserburg, wurde 2. Alexander Ruhland vom Neumarkter AC erreichte den 3. Platz. Christoph Birner vom AMC Bad Aiblling kam auf den 4. Platz.

Die Klasse E, Jahrgang 1993 und älter, aufgeteilt in Profis (ehemalige Fahrer). Hier Standen auf Platz 1. Florian Schreier (MCW), Platz 2. Sebastian Maier (MCW) und Katrin Nieder (MCW) auf dem 3. Platz. Bei den Hobby-Fahrern (Trainer/Betreuer) konnte sich der Jugendleiter vom MC Wasserburg, Karl Hille den 1. Platz sichern. Auf den 2. Platz fuhr Michael Liebl (MCW). Den 3. Platz sicherte sich Ralf Seidel vom MCW.

Ein großer Dank an dieser Stelle an die Organisatoren des MOTORSPORT-CLUB WASSERBURG (MCW), ebenso den Trainern und Betreuern, und natürlich den Eltern. Denn ohne diese aktiven Ehrenämter, die sich um das ständige Training der Fahrerkinder kümmern, käme ein solcher Erfolg nicht zustande. Alles in Allem, war dies ein erfolgreicher Renntag für den Motorsportclub Wasserburg, und die zahlreichen Besucher und Zuschauer.

Pressemitteilung MC Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser