MEGGLE Gründerpreis 2018

Noch bis zum 23. Juli bewerben!  50.000 Euro für Jungunternehmen der Region

+
Dr. Sonja Lechner führte bei der Verleihung des MEGGLE Gründerpreis 2017 durch das Programm. In diesem Jahr wird der Preis bereits zum siebten Mal ausgelobt.
  • schließen

Landkreis - Macher gesucht! Jungunternehmer der Region können sich noch bis 23. Juli mit ihrer innovativen Geschäftsidee, Produkten oder Dienstleistungen für den MEGGLE Gründerpreis bewerben.

Innovation und Mut werden belohnt: Dem Gewinner des MEGGLE Gründerpreis 2018 winken 25.000 Euro, der Zweitplatzierte erhält 15.000, der Dritte 10.000 Euro.

MEGGLE-Gründerpreis eine "Herzensangelegenheit"

Die Unterstützung junger Unternehmer aus der Region liegt dem Eigentümer der Molkerei MEGGLE, Toni Meggle, schon lange am Herzen, deswegen entschloss er sich den MEGGLE-Gründerpreis auszurichten. Seit 2012 werden Jahr für Jahr mutige Menschen ausgezeichnet, die sich mit ihren einzigartigen Ideen in die Selbstständigkeit wagten. "Gründerunternehmer sind die Voraussetzung dafür, dass der Mittelstand seine tragende Rolle in Wirtschaft und Gesellschaft auch in Zukunft behalten kann.", erklärte Toni Meggle bei der Verleihung des ersten MEGGLE-Gründerpreises anlässlich des 125-jährigen Firmenjubiläums im Jahr 2012. Insgesamt 300.000 Euro wurden seitdem an Jungunternehmer der Region überreicht.

MEGGLE Gründerpreis 2017: 25.000 für den "Kugelblitz"

Andreas Weinfurtner mit Marina und Toni Meggle.

Die Sieger profitieren nicht nur vom Geldpreis, sondern auch von der medialen Aufmerksamkeit. Im vergangenen Jahr sicherte sich Andreas Weinfurtner den ersten Platz - und damit 25.000 Euro für seinen "Kugelblitz". Mit dem Gourmet-Grill setzte der Metallbauer aus Riedering neue Maßstäbe in Sachen Grillen am offenen Feuer. Die Verbindung zwischen solidem Handwerk und einem innovativen Produkt überzeugte die Jury vollends.

Kriterien zur Teilnahme

Zur Teilnahme berechtigt sind Unternehmen mit Sitz in den Städten / Landkreisen Rosenheim, Traunstein, Mühldorf, Ebersberg, Altötting und zum ersten Mal auch in Erding und dem Landkreis Berchtesgadener Land.

Die Unternehmen dürfen nach Gründungsinitiative seit maximal sieben Jahren am Markt agieren, müssen mindestens aber schon seit drei Jahren bestehen.

Ausgeschlossen sind Unternehmen, die von Mitgliedern der Jury gegründet wurden und die Preisträger der Jahre 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017. Bewerber aus den letzten Jahren können sich wieder bewerben, sofern sie keine Preisträger waren und die formalen Kriterien erfüllen.

Jetzt bewerben! Einsendeschluss ist am 23. Juli

Einsendeschluss ist der 23. Juli. Dann entscheidet eine Jury aus neun Vereinen und Interessensgruppen der Region, wer den MEGGLE Gründerpreis erhält. Die Preisverleihung findet am 19. Oktober 2018 im Wasserburger Rathaus statt.

Einzusenden sind die Bewerbungsunterlagen schriftlich oder per E-Mail an:

vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V.
Max-Joseph-Straße 5
80333 München

christine.voelzow@vbw-bayern.de

Die Bewerbung muss in überzeugender und nachvollziehbarer Darstellung insbesondere das Geschäftsmodell, die Originalität und die wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens wiedergeben.

Bilder der Preisverleihung 2017

Die Gewinner des Abends 

fn

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser