Tradition trifft auf junge Sitten

Hauruck und Wow: Maibaumaufstellen im Altlandkreis

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wo wird im Altlandkreis Wasserburg am 1. Mai der Maibaum aufgestellt und wo gibt es einen Ausweichtermin, falls das Wetter nicht passt?
  • schließen

Altlandkreis - Die Tradition des Maibaumaufstellens gehört schon lange zur Brauchtumspflege. Mit viel Muskelschmalz und manchmal auch unter Mithilfe von Maschinenkraft sollen am 1. Mai 2016 wieder viele Maibäume Wahrzeichen in den Ortschaften werden.

Geklaut zu düsterer Abendstunde, aufgestellt in großer Gemeinschaftsaktion. Die Maibaumdiebe hatten wieder viel zu tun, um manche Maibäume stritt man sich sogar. Doch nun dürfte alles aufgezäumt sein, die letzten Vorbereitungen laufen, es wird gebunden und letzte Malfehler ausgemerzt, bevor am Sonntag in folgenden Ortschaften das Maibaumaufstellen vonstatten gehen wird:

Maitenbeth

Der junge Maibaumverein aus Maitenbeth freut sich, wenn am Sonntag ab 12 Uhr der Maibaum zum frischen Statussymbol wird. Es spielt die Isner Blasmusik, leckere Schmankerl beim Mittagstisch werden serviert. Sollte das Wetter gar nicht recht passen, gilt der 8. Mai 2016 als Ausweichtermin in Maitenbeth. Infos unter www.maibaumverein-maitenbeth.de

Kirchdorf

Im idyllischen Kirchdorf soll dieses Jahr der Maibaum wieder prächtig dastehen. Viele Familien freuen sich auf diesen festen Termin im Jahreskalender. Der Schützenverein Schönbrunn hat sich diesen Auftrag auf die Fahne geschrieben. Auf gutes Wetter wird gehofft.

Keinen Ausweichtermin haben sich die Steppacher sowie die Stephanskirchener (Amerang) ausgesucht. Sie hoffen, dass Petrus sich gnädig zeigt.

Steppach (Edling)

Anlässlich des Gmoafestes in Edling wird es am 1. Mai nach einem Festgottesdienst wieder zum Maibaumaufstellen in Steppach kommen. Gefällt, gehobelt, vorbereitet und gestohlen sowie angemalt wäre er schon mal. Nun sollte er wieder zurückgebracht werden. Die Diebe aus Albaching jedoch sorgen schon dafür, dass alles glatt geht und der Maibaum am kommenden Sonntag aufgehübscht wieder zu den Steppachern zurückkommt. Ungefähr um 13 Uhr wird mit dem Aufstellen begonnen.

Stephanskirchen (Amerang)

Die Stephanskirchener wurden sich mit den Dieben dann irgendwann doch einig, auch wenn es ganz schön lange gedauert hat, bis die Verhandlungen abgeschlossen waren. Die Auslöse bleibt meist geheim, doch ein bisserl was wurde dann doch bekannt: Gemeinsam will man am Sonntag den Maibaum aufstellen und vor allem viele schöne Stunden gemeinsam im schönen Stephanskirchen im Gemeindegebiet von Amerang erleben. Alle aus der Umgebung sind herzlich eingeladen. Ach ja, noch was zu den Maibaumdieben: Die kommen aus Alteiselfing und verstehen was von Maibäumen, Erfahrung ist alles... Übrigens: Der Maibaum kommt mit Hilfe eines Pferdegespanns nach Stephanskirchen zurück. Ned in die Pferdeäpfel treten - mit de scheena Schua. Ab 11 Uhr gibt es die Bewirtung für alle Gäste, die Kinder dürfen sich unter anderem auf eine Hüpfburg freuen.

Rettenbach

In Rettenbach wird gern gefeiert. Natürlich auch am 1. Mai. Zum Maibaumaufstellen sind alle herzlich eingeladen, freilich auch diejenigen, die den Maibaum schon in Händen hatten und kurzerhand "entwendeten".

Die Burschen aus Rott / Bruckhof konnten in einer Nacht- und Nebelaktion den Baum in ihren Besitz nehmen. Nach Rettenbach soll er zurück, denn hier wird er am Sonntag ab 11  Uhr aufgestellt. Damit das auch wirklich so gelingt, wurde freilich eine gute Auslöse mit den Dieben ausgehandelt. Nicht auszudenken, wenn Diebe den Maibaum nicht mehr zurückbrächten. Das Maibaumstüberl übrigens war sehr aktiv, auch in Rettenbach ließ man sich nicht lumpen mit dem Vorglühen.

Deshalb gab's auch mal eine Weiba-Wacht in Rettenbach. Am Sonntag, den 1. Mai soll nun das Happy End erfolgen, pünktlich um die Mittagszeit wird der Maibaum in Rettenbach aufgestellt.

Soyen

Zum Jubiläum muss ein frischer Maibaum her. Dies steht schon lange fest. Das Happy End am kommenden Sonntag muss einfach gelingen. Darum soll pünktlich alle Kraft zusammengetragen werden, damit es bald steht, das Wahrzeichen der Gemeinde. Im Soyener Ortszentrum wird es leckere Schmankerl, süffiges Bier und natürlich einen Blick auf den Maibaum geben. Aufgestellt wird zur Mittagszeit. Das gesamte Programm zum Jubiläum in Soyen gibt es auf www.soyen1200.de

FOTOS von den einzelnen Maibaumfesten gibt es am Sonntag auf wasserburg24.de.

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser