Wasserburg wird eine essbare Stadt

Mehr Grün für Alle?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wie könnte sich die Stadt noch besser als "essbare Stadt" entwickeln? Ein Infoabend erklärt dies.

Wasserburg - Was ist eine essbare Stadt? Was sind die Vorteile einer essbaren Stadt? Und wie kann Wasserburg zu einer essbaren Stadt werden? Die Stadtverwaltung lädt zu einer Informationsveranstaltung.

Am Mittwoch, den 2. Dezember 2015, um 19.30 Uhr findet im Queens Coffee and Pub, in der Salzburger Straße 1 eine Infoveranstaltung der Stadt Wasserburg statt. Als Referent konnte Michael von Ferrari vom Umweltamt der Gemeinde Haar gewonnen werden. In der Großgemeinde am Stadtrand Münchens wurde in den vergangenen Jahren bereits ein vergleichbares Garten- und Bepflanzungs-Projekt erfolgreich umgesetzt. Herr von Ferrari kann aus erster Hand von den in Haar gesammelten Erfahrungswerten berichten. Stadträtin Dr. Christine Mayerhofer hatte die Idee, eine "essbare Stadt" auch in Wasserburg umzusetzen.

Angesprochen sollen sich insbesondere alle Bürgerinnen und Bürger fühlen, die an einer ehrenamtlichen Teilnahme bei diesem gärtnerischen Vorhaben interessiert sind. Im Anschluss an den Vortrag sollen nach Möglichkeit bereits erste Projektgruppen gebildet werden.

Pressemitteilung Stadt Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser