Schüler bereiten Projekte vor

Symbolischer Bleistift begleitet Schulleben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Halbmast als Ausdruck des Mitgefühls. Einige Tage nach den Ereignissen in Frankreich bleibt die Solidarität groß
  • schließen

Wasserburg – Halbmast vor den Rathäusern, Projekte an Schulen. Die Ereignisse in Frankreich in der vergangenen Woche beschäftigen die Menschen in der Region. Speziell die Schüler.

Die Bilder und Informationen zum Terror in Frankreich haben Erwachsene aufgewühlt und die Menschen unterschiedlichen Alters nachdenklich gemacht. Viele zeigten sich solidarisch und betonen die Wichtigkeit von Meinungs- und Pressefreiheit.

Das Symbol dafür ist seit einiger Zeit der Bleistift, der nicht zerbrochen werden solle. Wie wird das Thema jetzt in den Schulalltag eingebunden? Welche Projekte ermöglichen eine schülergerechte Verdeutlichung von Rechten? Nachgefragt bei der Schulleitung der Realschule in Wasserburg, wird schnell klar: Die Schüler befassen sich mit diesem Thema, es scheint ihnen wichtig zu sein, sich damit auseinanderzusetzen.

Realschulleiter Markus Hösl-Liebig erklärt im Gespräch mit wasserburg24.de, dass die Schülermitverwaltung sich einige Projekte überlegt habe, die es nun umzusetzen gilt. „Grundsätzlich ist es so, dass wir verstärkt die Meinungs- und Pressefreiheit sowie die Solidarität mit Frankreich im Regelunterricht thematisieren“, so Hösl-Liebig. Dies werde von der erweiterten Schulleitung koordiniert und als Teamaufgabe an die Lehrkräfte weitergegeben. „Die Themen Akzeptanz und Toleranz erfahren besonders in den Fachschaften Kunst, Ethik, Religion, Deutsch, Geschichte und Sozialkunde ihre Betonung“, heißt es aus der Realschule Wasserburg. Wichtig erscheint es der Anton-Heilingbrunner-Realschule zu sein, dass es keine politischen Großaktionen geben werde, sondern die allgemeine Solidarität mit Frankreich Tragweite bekomme.

Die SMV hat in Bezug auf das Attentat in Frankreich Aktionen geplant, die gerade den Schulalltag bereichern. Aktuell werden selbst gestaltete Buttons erarbeitet, die dann von der Schülerschaft getragen werden können. „Auf den Buttons wird ein Symbol der Solidarität mit Frankreich zu sehen sein, außerdem ein weiteres Symbol, das die Wichtigkeit der Meinungs- und Pressefreiheit betonen soll“ erklärt die Schulleitung. Markus Hösl-Liebig zeigt sich erfreut über den aktiven Einsatz der SMV. „Es ist schön zu merken, dass sich Schüler einem Thema widmen möchten und sich dafür einsetzen, es in den Schulalltag zu integrieren“ so Hösl-Liebig gegenüber wasserburg24.de. Er schätze es sehr, dass sich die Schülerinnen und Schüler der Anton-Heilingbrunner-Realschule so schnell und kompetent für aktuelles Zeitgeschehen einsetzen und Interesse zeigen würden, ergänzt der Schulleiter.

Ansprechende Projekte mit Wertigkeit

Die Aktion mit den Symbol-Buttons wird von einer Plakatausstellung begleitet. Durch die Plakate können sich alle Schüler in der Aula näher informieren. „Geplant ist also ein nach außen sichtbares Zeichen für alle Schüler“, so Hösl-Liebig. Zum Ende der Woche werden die Ergebnisse vorgestellt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser