Frühlingsfest Wasserburg

Sexueller Übergriff: Täter noch auf der Flucht

+
Das Phantombild des mutmaßlichen Täters. Zum Vergrößern hier klicken.

Wasserburg - Nach dem sexuellen Übergriff auf eine 20-jährige Frau am Wasserburger Frühlingsfest sucht die  Kriminalpolizei nach dem bislang unbekannten Täter - mit einer eigentlich detaillierten Beschreibung.

Selten gab es so eine detaillierte Täterbeschreibung nach einem sexuellen Übergriff wie im Fall einer jungen Frau auf dem Wasserburger Frühlingsfest. Dennoch fehlt vom Täter weiterhin jede Spur. Wie ein Polizeisprecher auf Anfrage von Radio Charivari erklärte, seien rund 60 Hinweise zu der auffälligen Tätowierung am Unterarm eingegangen. Der Schriftzug „La Familia“ komme aber häufiger vor als man denken würde, so der Sprecher.

So wird der Täter beschrieben.

Die Polizei wartet derzeit noch auf die Auswertung der gefundenen Spuren, die kriminaltechnischen Untersuchungen laufen noch. Von dem Spurengutachten erhofft man sich weitere Details. Auch der Zeuge, der angeblich den Übergriff durch sein zufälliges Hinzukommen verhindert hat, hat sich laut Aussage des Polizeisprechers nicht gemeldet.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser