Johanniter ermöglichen Schnelltests für Weihnachten

Sicherheit an den Festtagen: Johanniter führen am 23. und 24. Dezember Schnelltests durch

Wasserburg - Die Johanniter führen für alle die vor Weihnachten noch Gewissheit über eine mögliche Corona-Infektion haben wollen, am 23. und 24. Dezember Schnelltests durch.

Die Pressemitteilung der Johanniter im Wortlaut:


Wer vor den Festtagen noch kurzfristig Gewissheit haben möchte, dass er oder sie nicht unbemerkt eine Coronavirus-Infektion weitergibt, kann bei den Johannitern in Wasserburg am 23. Dezember von 9 bis 17 Uhr und am 24. Dezember von 9 bis 14 Uhr einen Schnelltest vornehmen lassen.

„Der Antigen-Schnelltest zeigt innerhalb von 15 Minuten, ob eine Person zum Testzeitpunkt eine große Zahl von Coronaviren im Nasen- und Rachenraum hat und dadurch andere Personen infizieren kann – auch wenn keine Symptome vorliegen“, so Dienststellenleiter Markus Haindl. Der Schnelltest erfolgt durch einen Abstrich im Nasen-Rachenraum und kann nach Angaben des Herstellers 96,52 Prozent aller Infizierten korrekt erkennen und die Proteine des SARS-CoV-2-Virus mit einer Sicherheit von 99,68 Prozent von anderen ähnlichen Proteinen wie etwa von Erkältungs-Coronaviren unterscheiden.


An den beiden Tagen haben die Johanniter Kapazitäten um rund 300 Personen zu testen. Eine vorherige Anmeldung unter 08071 5109993 (Erreichbarkeit werktags 9:00 bis 16:30 Uhr) und ein pünktliches Erscheinen zum vereinbarten Zeitpunkt beim Test-Drive-In an der Johanniter-Dienststelle in der Schmerbeckstraße 10 in Wasserburg sind daher zwingend nötig. Kinder unter zwei Jahren und Menschen, die Blutverdünner einnehmen können nicht getestet werden. Die Kosten pro Test liegen bei 25 Euro.

Die Mitteilung der Johanniter

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare