Feuerwerk und Partystimmung an Silvester

+
In Wasserburg wurde an Silvester kräftig gefeiert.

Wasserburg - Auf der Inn-Brücke und im WahnsInn wurde an Silvester ausgelassen gefeiert. Nach dem Feuerwerk-Spektakel wurde auf der Tanzfläche weitergefeiert.

Hoch her ging es in der Silvesternacht in Wasserburg zu. In einem bunten Feuerwerk, Böllerknallerei und Rauchschwaden versank frühzeitig die Silhouette der Inn-Stadt gegen Mitternacht.

Obwohl die Inn-Brücke eigentlich ein Sperrgebiet im Bezug auf Feuerwerk ist, blieb auch diesmal die örtliche Polizei zum Jahreswechsel machtlos, um die Menschenmassen fernzuhalten. Vielmehr entwickelt sich die Inn-Brücke als der beliebteste Treff der Jugend in dieser Nacht, um gemeinsam Feuerwerke zu zünden, Böller zu werfen oder sich freudig in die Arme zu nehmen. Knapp 15 Minuten dauert das Spektakel an, danach ging es schnell wieder in die Innenstadt, wo der heiße Kampf um einen Platz in den Lokalen ausbrach.

Einer der beliebtesten Treffpunkte für die Silvesterparty 2014/15 war auch diesmal wieder das WahnsInn, wo man im wahrsten Sinne des Wortes im „Stehen nicht mehr umfallen“ konnte. Das dichte Gedränge wurde ummalt von kühlen Getränken und heißer Musik bis in den Morgen.

Silvester auf der Inn-Brücke

Silvester auf der Inn-Brücke

Silvesterparty im WahnsInn

Silvesterparty im WahnsInn

Ludwig Stuffer

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser