Singen am Bahnhof: Bürger sind „am Zug“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Lassen Sie uns alle singen! Die Südostbayernbahn fordert alle Wasserburger, Edlinger und Pfaffinger am morgigen Samstag zum Singen heraus.

Altlandkreis - "Lasst uns froh und munter sein" heißt es am morgigen Samstag, den 6. Dezember an drei Stationen. In Edling, Pfaffing und Reitmehring singen sich die Bürger zum Gewinn! Doch warum?

Schon öfters hat die Südostbayernbahn (SOB) mit Kommunen gewettet und dabei bislang immer besonders engagierte Einwohner angezogen. Schon vor zwei Jahren hatte beispielsweise Wasserburg bereits mit viel Sangeskunst die Herausforderung der SOB angenommen und gemeistert.

Liedtext:

Lasst uns froh und munter sein, und uns recht von Herzen freun! Lustig, lustig, tralalalala! Bald ist Nikolaus Abend da, bald ist Nikolaus Abend da!

Dann stell ich den Teller auf, Nik'laus legt gewiß was drauf. Lustig, lustig, tralalalala! Bald ist Nikolaus Abend da, bald ist Nikolaus Abend da!

Wenn ich schlaf, dann träume ich, jetzt bringt Nik'laus was für mich. Lustig, lustig, tralalalala! Bald ist Nikolaus Abend da, bald ist Nikolaus Abend da!

Wenn ich aufgestanden bin, lauf ich schnell zu dem Teller hin. Lustig, lustig, tralalalala! Bald ist Nikolaus Abend da, bald ist Nikolaus Abend da!

Nun kommt anlässlich der Einführung des Stundentakts des Filzenexpress von Montag bis Freitag erneut eine Wette „zum Zug“. Um 18.05 Uhr sollten sich am Wasserburger Bahnhof in Reitmehring mindestens 109 Bürger dort einfinden und passend zum Nikolaustag mit dem Jugendquintett der Stadtkapelle das beliebte Volkslied „Lasst uns froh und munter sein“ anstimmen. Die Südostbayernbahn wettet, dass keine 109 Einwohner kommen und das bekannte Adventlied singen. Ab dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember gibt es mehr Direktverbindungen zum Münchner Ostbahnhof - sieben nach München und fünf zurück Richtung Wasserburg.

Verliert die Südostbayernbahn die Wette, erhalten alle Sänger einen Freifahrschein für einen beliebigen Tag. Zusätzlich gewinnen alle Gemeindebürger freie Fahrt für einen bestimmten Tag, der noch festgelegt wird. Beides gilt jeweils in allen SOB-Zügen des Filzenexpress, also auch in den Direktzügen zum Ostbahnhof. „Verliert Wasserburg die Stadtwette, wäre das eine ziemliche Scham. Denn bisher hat noch keine Stadt oder Gemeinde die Wette verloren“, heißt es aus dem Wasserburger Rathaus.

Herausgefordert hat die Südostbayernbahn in den letzten Jahren bereits einige Orte. So auch Wasserburg, das sich als erste Stadt nun nach zwei Jahren ein zweites Mal der Wette stellen muss.

Auch die Edlinger und Pfaffinger sind am Samstag dran. Treffpunkt ist für Pfaffing um 14.40 Uhr am Haltepunkt in Forsting und für Edling um 16.25 Uhr am dortigen Haltepunkt. Hier werden ebenfalls jeweils 109 Sänger gesucht und auch hier gilt der gleiche Wetteinsatz.

Vor Ort gibt´s kostenlos Glühwein oder Kinderpunsch und Lebkuchen. Der Nikolaus möchte auch kommen.

Pressemitteilung Stadt Wasserburg / Regina Mittermair

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser