Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kein Schul- und Vereinssport

Turnhalle der Mittelschule Wasserburg ist gesperrt: Das sind die Gründe - Das sagt der Sportverein

Diese Lichtkuppeln auf dem Dach der Mittelschule sind undicht.
+
Diese Lichtkuppeln auf dem Dach der Mittelschule sind undicht.

Lange Gesichter bei den Sportfans in Wasserburg: Die Turnhalle der Mittelschule darf nicht mehr genutzt werden. Wie geht es jetzt weiter?

Update vom 23.09.2022

Dem Vorsitzenden des TSV 1880 Wasserburg, Bastian Wernthaler, ist die Enttäuschung deutlich anzumerken. Die Sperrung sei für den Verein „sehr schwierig“, ja „dramatisch“. Betroffen sei vor allem auch die Basketball- und Tischtennisabteilung. Versucht werde, deren Trainingsstunden auf andere Hallen zu verlegen. Froh sei er, dass die Halle in der Realschule, die monatelang als Unterkunft für Gefflüchtete aus der Ukraine diente, wieder zur Verfügung stehe.

Der TSV Wasserburg bietet in der Mittelschulturnhalle auch die Damengymnastik an. Nach mehreren längeren Pausen während der Corona-Pandemie war der Breitensport wieder durchgestartet, jetzt ist schon wieder Unterbrechung angesagt..

Als Sportstätten für Innen stehen die städtischen Turnhallen am Gries, in Reitmehring und an der Mittelschule zur Verfügung, außerdem gibt es noch Turnhallen an der Realschule und am Gymnasium, als Sachaufwandsträger fungiert hier der Landkreis Rosenheim.

Wasserburg – Die Turnhalle der Mittelschule ist zum Entsetzen der Vereine gesperrt worden. Als Grund nennt die Stadt Undichtigkeiten an den Lichtkuppeln.

Deshalb fand nach Angaben von Roy Tinter aus dem Hochbau eine Besichtigung auf dem Dach statt. Bei dieser Untersuchung wurden Unregelmäßigkeiten in Form von Auswölbungen an den Lichtkuppeln festgestellt. Weil dadurch eine Gefährdung durch herunterfallende Innenschalen nicht ausgeschlossen werden könne, sei die Turnhalle vorsorglich gesperrt worden.

Weitere Nachrichten aus der Region Wasserburg lesen Sie hier:

„Wir sind in Kontakt mit der damaligen ausführenden Firma und dem Hersteller der Lichtkuppeln, um gemeinsam eine Lösung für vorübergehende Sicherungsmaßnahmen zu finden, damit wir die Turnhalle zeitnah wieder freigeben können“, so Tinter.

Die Generalsanierung der Mittelschule mit Neubau der Turnhalle ist erst 2014 abgeschlossen worden. Seitdem gibt es zum Bedauern von Stadtbaumeisterin Mechtild Herrmann immer mal wieder Probleme mit den Lichtöffnungen. Sie wurden nach ihren Angaben schon zwei Mal ausgetauscht.

Herrmann bedauert, dass sie derzeit noch keine Antwort auf die Frage geben kann, wann die Halle wieder freigegeben werden kann. Oder ob es Übergangslösungen gibt. Die Sperrung betrifft den Schul- und den Vereinssport.

Kommentare