Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien

Ab 30. Juli heißt es im Badria: Zurück in die altbekannten Öffnungszeiten

Mit Beginn der bayerischen Sommerferien geht es im Badria einen weiteren Schritt voran Richtung „Normalität“. Denn ab Freitag, den 30. Juli sind alle Bereiche wieder zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Wasserburg - Die Einhaltung der Sicherheitsabstände und Hygienevorschriften im gesamten Badriabereich hat oberste Priorität. Um dies gewährleisten zu können, wurden verschiedene Maßnahmen ergriffen: Demnach ist auf dem gesamten Badria-Gelände ein Sicherheitsabstand von 1,50 Metern einzuhalten. Das Tragen einer FFP2-Maske ist im Eingangsbereich, den Umkleiden und sanitären Anlagen sowie im Gastronomie-Bereich verpflichtend. Ab dem Betreten des Duschbereichs kann auf die FFP2-Maske verzichtet werden. Voraussetzung ist jedoch, dass die Abstandsregel jederzeit berücksichtigt wird.

Bestimmte Regeln müssen beim Besuch eingehalten werden

Wie schon im letzten Jahr werden die Kontaktdaten der Gäste an der Kasse aufgenommen um ggf. Infektionsketten nachverfolgen zu können. Dies ist über das Ausfüllen von Formularen oder über die Registrierung mit der LUCA-App möglich. Bevorzugt wird um bargeldlose Bezahlung gebeten, für Kinder unter 14 Jahren erfolgt der Einlass nur in Begleitung eines Erwachsenen.

Nach unserer ausführlichen Testphase mit den verkürzten Öffnungszeiten und verminderten Gästezahlen ist es ab 30. Juli unter Einhaltung der 10-Quadratmeter-Regel wieder möglich, mehr Gäste in den einzelnen Bereichen begrüßen zu dürfen. So sind im Hallenbad 250, im Freibad 1000 und in der Sauna 120 Personen erlaubt. Sollte es dennoch zu Engpässen kommen, wird der Einlass wieder gewährt sobald Gäste das Badria verlassen. Besonders an Schlechtwetter-Tagen, wenn nur das Hallenbad geöffnet hat, empfiehlt es sich, sich vor dem Besuch an der Badria Kasse unter 08071/9202-10 über die aktuelle Lage zu informieren. Das geschulte Badria Team behält stets die Situation im Blick und kontrolliert die maximal erlaubte Besucherzahl pro Becken sowie die Sicherheitsabstände. Gleichzeitig wird an die Eigenverantwortung der Gäste appelliert, damit einem sicheren Badria-Besuch nichts im Wege steht.

Auf ein paar Attraktionen muss aufgrund der Vorgabe der Bayerischen Staatsregierung derzeit noch verzichten werden: Beide Dampfbäder, sowie die Sammelumkleiden bleiben geschlossen. Ebenso ist das Wedeln bei Aufgüssen in der Sauna derzeit leider noch nicht erlaubt.

Vorteile unter anderem für Frühaufsteher

Natürlich bringt das Zurückkehren zu den alten Öffnungszeiten weitere Vorteile mit sich: Kurse, Aqua-Gymnastik und Schwimmkurse sind wieder möglich – immer unten Einhaltung der Abstandsregeln. Ebenso dürfen sich Frühaufsteher freuen. Denn mit den alten Öffnungszeiten werden der Frühschwimmer sowie der beliebte Abendtarif wieder möglich sein. Ebenso werden die Bachsause, das Beachvolleyballfeld sowie die Grillplätze wiedereröffnet.

Die Öffnungszeiten im Überblick:

  • Bad: Täglich 9 bis 21 Uhr
  • Sauna: Montag 12 bis 22 Uhr, Dienstag bis Donnerstag 9.30 bis 22 Uhr, Freitag und Samstag 9.30 bis 23 Uhr, Sonntag 9.30 bis 22 Uhr

Das gesamte Badria-Team wünscht eine schöne und erholsame Ferienzeit und freut sich auf Ihren nächsten Besuch.

Pressemitteilung Badria

Rubriklistenbild: © picture alliance, dpa (Symbolbild)

Kommentare