Stadt Wasserburg

Pegel am Inn nicht besorgniserregend 

+
Viel Wasser am Inn, wird es langsam problematisch?
  • schließen

Wasserburg - Der Pegel am Inn in der Stadt Wasserburg ist bislang noch nicht besorgniserregend. Immer wieder werden die Wasserstände kontrolliert.

Bislang ist noch alles im Lot. Doch wie entwickelt es sich weiter?

Die Pegelstände am Inn sind bislang noch nicht besorgniserregend, regelmäßig werden die Wasserstände kontrolliert.

Der Inn ist auch in der Stadt Wasserburg und dem Umland mit großem Respekt zu betrachten.

Aktuell durch die Unwetter wird auch das Wasser des Inns mehr.

Im Altlandkreis Wasserburg und in der Stadt selbst sind die Pegelstände des Inns noch im akzeptablen Bereich.

Von der Flußmeisterei in Wasserburg kommt der Hinweis, sich über regelmäßig gemessene Pegelstände zu informieren. Auch über die Seite des Hochwassernachrichtendienst könnten die stetigen Veränderungen eingesehen werden.

Momentan seien die Wassermengen des Inns noch im akzeptablen Bereich. Auch für die nächsten Tage sind Regenfälle vorausgesagt. Inwieweit sich die Pegelstände dann in gefährlichere Bereiche bewegen, bleibt abzuwarten. Auch die Feuerwehren bleiben wachsam.

Weitere Informationen folgen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser