Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach dem Feuerwehr-Eklat

Das sind die neuen Wasserburger Kommandanten

Neben Kreisbrandrat Richard Schrank (von links) gratulierte den neuen Kommandanten Timo Paul, Maximilian Labsch und Heinrich Lir natürlich auch Bürgermeister Michael Kölbl im Namen der Stadt Wasserburg am Inn.
+
Neben Kreisbrandrat Richard Schrank (von links) gratulierte den neuen Kommandanten Timo Paul, Maximilian Labsch und Heinrich Lir natürlich auch Bürgermeister Michael Kölbl im Namen der Stadt Wasserburg am Inn.

Nach dem unerwarteten Rücktritt der Wasserburger Feuerwehrkommandanten vor wenigen Wochen mussten die Posten jetzt zeitnah wiederbesetzt werden.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Wasserburg am Inn – Bei der Neuwahl innerhalb der aktiven Mannschaft am vergangenen Freitag (29. April) konnte dabei Timo Paul die meisten der abgegebenen Stimmen für sich verbuchen und bekleidet damit noch vorbehaltlich der Bestätigung durch den Stadtrat in der Sitzung am 2. Juni künftig das Amt des Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Wasserburg am Inn.

Zu seinem Stellvertreter wurde Maximilian Labsch bestimmt, zum stellvertretenden Stellvertreter Heinrich Lir. Die Amtszeit der Kommandanten beträgt üblicherweise sechs Jahre.

Pressemitteilung Stadt Wasserburg am Inn

Kommentare