Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wasserburg am Inn

Neue Maßnahmen in regionalen Hotspots: Badria muss in den Lockdown gehen

Badria muss erneut in den Lockwdown
+
Das Badria muss seine Türen wieder schließen.

Wasserburg - Das Badria Wasserburg muss ab dem 24. November schließen. Eine Wiedereröffnung ist erst möglich, wenn die 7-Tage-Inzidenz fünf Tage in Folge unter 1000 liegt.

Die Meldung im Wortlaut

Aufgrund der aktuellen Lage im Landkreis Rosenheim und der 15. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom heutigen Dienstag muss das Badria inclusive der BadriaSpa Saunalandschaft ab Mittwoch, den 24. November seine Türen schließen. Dies gilt  auch für die Badria Mehrzweck- und Veranstaltungshalle. 

Aufgrund des Überschreitens der 7-Tage-Inzidenz von 1.000 greift dieser regionale Hotspot Lockdown. Sollte dieser Wert fünf Tage in Folge unter dem Inzidenzgrenzwert von 1.000 legen, darf zu 2G Plus und zusätzlichen Personenobergrenzen wieder geöffnet werden. Über die örtlichen Zeitungen sowie unsere Homepage www.badria.de halten wir Sie stets auf dem Laufenden. Etwaige Änderungen veröffentlichen wir dort baldmöglichst, ebenso auf unseren Social Media-Kanälen. 

Trotz der angespannten und unsicheren Lage möchten wir Ihnen eine ruhige, besinnliche und vor allem Gesunde Adventszeit wünschen und blicken gemeinsam mit Ihnen auf eine baldige Besserung  in unserem Landkreis.

Pressemitteilung Badria Wasserburg

Kommentare