Weihnachtssegen auf blumige Art

So blühen Barbarazweige zügig auf

+
Barbarazweige sind beliebter Vorgeschmack auf Weihnachten
  • schließen

Wasserburg - Die schönen Traditionen werden im Altlandkreis häufig gepflegt. Der Barbarazweig stellt eine ganz besondere Vorfreude auf Weihnachten dar. Wie kommt man zur vollen Blühte?

Am Barbaratag, 4. Dezember, haben sich viele aus dem Altlandkreis Wasserburg Barbarazweige in die Wohnungen geholt. Oftmals werden Kirschbaumzweige genutzt, die als Blühender Adventskalender dienen. Denn am 4. Dezember in die Vase gestellt, sollen sie um die Weihnachtsfeiertage herum zu Blühen anfangen.

Besonders mit guter Pflege komme man pünktlich zum Erfolg, erklären viele Floristen. Auch Kathi Frank aus dem Gemeindegebiet Griesstätt kennt sich damit aus. Die 39-Jährige holt sich jedes Jahr Barbarazweige in die Stube und hat einen besonderen Trick, wie die Blüte an Weihnachten zum Garant wird: "Ich gebe einen Esslöffel Zucker in das Wasser, dazu noch fünf Centmünzen, das hilft, damit die Stengel nicht anfangen zu müffeln", erklärt Frank.

Das Wasser der Barbarazweige solle alle drei bis vier Tage ausgetauscht werden, lauwarmes Wasser dürfe es durchaus sein, rät die Floristin.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser