Silber und Bronze folgen

Basketball-Bronze für die Fünftklässler

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gemeinsam Spaß mit und am Ball!

Wasserburg - Wie viel Spaß das Basketball spielen hat, bewiesen Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen des Luitpold-Gymnasiums gemeinsam mit Vertretern der Abteilung Basketball des TSV Wasserburg.

118 Schülerinnen und Schüler des Luitpold-Gymnasiums Wasserburg (LGW) erlebten einen ganz besondere Sportstunde: Auf dem Programm standen cooles Kettenfangsti, ein Wahnsinns-Wurfwettbewerb gepaart mit dynamischen Dribbelstaffeln und einem verrückten Vierecken-Basketball Turnier. Aber der Reihe nach...

Die Idee zu dieser Aktion initiierte Gaby Brei, Basketballabteilungsleiterin des Deutschen Meisters TSV 1880 Wasserburg (TSV). Schnell wurde zusammen mit Michi Zovko, Lehrer-Trainer am Luitpold-Gymnasium, und den Jugendtrainern des TSV ein Konzept erarbeitet und zwei konkrete Termine für die Aktion des Deutschen Basketball Bundes (DBB) „Spieltreff Basketball“ gefunden. Die Veranstalter erhalten vom DBB für den Spieltreff ein Paket Spielabzeichen (Urkundenheft und Bronzeabzeichen). Ziel dieser Veranstaltung sollte es sein, Kinder für die Sportart Basketball zu begeistern, die Jugendtrainer des TSV Wasserburg besser kennen zu lernen sowie basketballbegeisterte-Talente für den Verein zu gewinnen.

In einer Doppelstunde fanden schließlich an zwei Dienstagen die Basketballaktionen im Luitpold-Gymnasium Wasserburg (Partnerschule des Bayerischen Basketball Verbands e.V.) statt. In der Turnhalle des Gymnasiums tummelten sich einmal 54 Jungen und das andere Mal 64 Mädchen der Jahrgangsstufe Fünf. Geleitet wurden die Einheiten von Jugendtrainerin und -wart des TSV Tanja Lehnert und LGW-Lehrer Trainer Michi Zovko, begleitet von den TSV-Jugendtrainern Diana Pop und Lorenzo Griffin sowie den Sportlehrern Manfred Koplinger, Angela Lipsky und Gisela Höfler.

Der DBB-Spieltreff Basketball kann von allen Vereinen sowie Schulen und sonstigen nichtorganisierten Sportgruppen in Deutschland durchgeführt werden. Jeder Veranstalter ist in der Wahl der sportlichen Inhalte seiner Veranstaltung frei. Wichtig ist für die Teilnehmer: Es soll Spaß machen und die Lust nach Bewegung fördern. „Alle hatten Spaß und haben Vollgas gegeben! Das Spielabzeichen Basketball motiviert die Schüler, die Sportart Basketball aktiv auszuprobieren.“, so lautete das Resümee der ehemaligen Bundesligaspielerin des TSV und MVP der DBBL, Dia Pop. Alle Teilnehmer konnten sich am Ende der Sportstunde über das DBB-Spielabzeichen in Bronze freuen, das feierlich an jeden aktiven Teilnehmer überreicht wurde. Schließlich gibt es mit dem Ablegen des Abzeichens in Bronze gleich auch neue Herausforderungen mit den Abzeichen in Silber oder sogar Gold. So rührte Tanja Lehnert nicht nur die Werbetrommel für den TSV 1880 Wasserburg, sondern auch für das Wahlfach „Silber könnt ihr dieses Schuljahr noch bei Coach Zovko im Wahlfach Basketball an der Schule machen. Im Verein könnt ihr noch mehr Basketball spielen. Ihr seid herzlich zum Probetraining beim TSV Wasserburg eingeladen. Schaut einfach mal vorbei. Wir freuen uns auf Euch!“ Rund 20 Teilnehmer haben sich bereits für das Wahlfach Basketball am Luitpold-Gymnasium Wasserburg angekündigt und trainieren bereits für Silber bzw. haben schon die ersten Herausforderungen gemeistert.

Selbstverständlich ließ es sich Oberstudienrektor Peter Rink nicht nehmen vorbeizuschauen. „Ich habe atemberaubenden Aktionstag mit vielen motivierten Kindern erlebt. Vielen Dank an unsere Trainerinnen und Trainer des TSV sowie Sportlehrer des LGW, die toll mit den Kindern gearbeitet haben! Eine klasse Aktion!“, so Peter Rink, Schirmherr des Wasserburger Jugendprojekts Basketball.

Michi Zovko

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser