Grüne für Erhöhung

Suche nach Standorten: Mehr Fahrradplätze in der Altstadt

+
Nicht wirklich einig war sich der Wasserburger Bauausschuss über den Antrag der Grünen auf eine Vervierfachung der Radl-Stellplätze in der Altstadt. 
  • schließen

Wasserburg - Die Mitglieder des Bauauschusses debattierten in ihrer jüngsten Sitzung am 18. Mai über einen Antrag der Grünen Stadtratsfraktion. Die plädiert für eine Aufstockung an Fahrradständer-Stellplätzen im Altstadtbereich. Eine endgültige Entscheidung steht nach einer hitzigen Debatte aber nach wie vor aus: 

Wie Wasserburgs Stadtbaumeisterin Mechtild Herrmann gegenüber wasserburg24.de erklärte, könne die Stadt eine Viervierfachung der Stellplätze, wie es der Antrag der Grünen vorschreibt, "pauschal nicht durchsetzen". Die Mitglieder des Ausschusses wägten Für und Wider genau ab und seien laut Herrmann schließlich zu dem Entschluss gekommen, dass eine Bestandsaufnahme im sogenannten möglichen "Ensemble-Bereich" vorab erfolgen müsse. 

Es seien laut Herrmann neben den Markt-Sonntagen auch bei Festivitäten in der Altstadt zu bedenken, dass die Fahrradständer als Hindernis im Weg stehen könnten. "Zudem sind Schrotträder, die an die Ständer gekettet sind, ein Problem – die Stadt ist nicht befugt, die Räder zu entfernen." Auch der Winterdienst müsste unter Umständen mit Einschränkungen rechnen. Des Weiteren seien die Fälle der Fahrraddiebstähle in der Stadt nicht zu unterschätzen. 

Möglichst viele Stellplätze in kurzer Zeit - nur wo? 

Die Stadtverwaltung sei nun damit beauftragt worden, geeignete Standorte für Fahrradständer im Altstadtbereich zu ermitteln sowie den derzeitigen Bestand zu prüfen. "Wir wollen die Fahrradständer-Stellplätze dauerhaft auf bis zu 50 Plätze mehr aufstocken", erklärt Herrmann abschließend. "Das Ziel möglichst viele Stellplätze in kurzer Zeit für Radfahrer zu ermöglichen, steht. Die Frage ist nur an welchen Standorten und wie viele genau." 

Weitere Standorte und Möglichkeiten werden in der kommenden Bauausschuss-Sitzung thematisiert.

mb

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser