Achter Meggle-Gründerpreis in Wasserburg vergeben 

Söder überreicht Auszeichnung: Das sind die Preisträger 

+
Die diesjährigen Meggle-Gründerpreisträger wurden von Ministerpräsident Dr. Markus Söder geehrt: Die "Oberhaizinger IDP GmbH", die "Chiemgauer Genussmanufaktur" und "rotmilan holzgestaltung produktdesign". 

Wasserburg - Der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat beim Meggle-Gründerpreis 2019 die drei Preisträger diesen Jahres geehrt. Die Preise gingen in die drei Landkreise Altötting, Traunstein und Rosenheim. 

Die Preisträger 2019: 

Der erste Platz geht in den Landkreis Altötting nach Marktl am Inn: Die "Oberhaizinger IDP GmbH" mit den Geschäftsführern und Gründern Stefan Oberhaizinger und Martin Unterstaller freuten sich über 25.000 Euro. Die Unternehmer sind im Innenausbau tätig und bieten nicht nur die Architekturplanung an sondern auch die komplette Projektsteuerung und agieren als Bindeglied zwischen Bauherren, Fachplanern und Nachunternehmern. 


Gerd Maas erklärte stellvertretend für die Jury: Die Gründer überzeugen vor allem mit ihren martkgerechten und zukunftsträchtigen Dienstleistungen und einer schlüssigen Digitalstrategie. Die Unternehmensentwicklung hinsichtlich Umsatz und Mitarbeiteranzahl ist zudem sehr beachtlich." Die dreidimensionale Raumerfassung mittels Laserscan sei zeitgemäß und so wie es das 2016 gegründete Unternehmen praktiziert noch nicht gängig. 

Platz eins des Meggle-Gründerpreises 2019 ging an die "Oberhaizinger IDP GmbH" aus Marktl am Inn im Landkreis Altötting. 

Astrid Günther ist Inhaberin der "Chiemgauer Genussmanufaktur". Die Herstellung und Verkmarktung inovativer und regionaler Bio-Produkten in den Bereichen Lebensmittel und Naturkosmetik ist die Geschäftsidee der Gründern, die den zweiten Platz beim Meggle-Gründerpreis 2019 belegt. Günther und ihr Team legen Wert auf eine nachhaltige Wertschöpfungskette und eine innovative Verpackungsgestaltung. Dabei setze sie den Aspekt der Regionalität in ihrem Sortiment sehr authentisch um, erklärt Maas. Ein neuer Online-Shop zur weiteren Vermarktung der breiten Produktpalette rundete die Bewerbung ab. 15.000 Euro gehen an die "Chiemgauer Genussmanufaktur", die ihren Sitz in Freutsmoos bei Palling im Landkreis Traunstein hat. 


Platz zwei des Meggle-Gründerpreises 2019 ging an die "Chiemgauer Genussmanufaktur" aus Freutsmoos bei Palling im Landkreis Traunstein. 

Platz drei holt sich "rotmilan holzgestaltung produktdesign" aus Frasdorf im Ortsteil Umratshausen. Dominik Mendel und Toni Bettermann sind ausgebildete Schreiner und studierte Produktdesigner. 2016 gründeten sie ihre Firma, die hochwertige Möbel und Einrichtungsgegenstände plant und produziert. "Modern und zeitlos", wie die Jury findet. Die Verwendung von heimischem Material hat bei den Gründern einen besonders hohen Stellenwert. 2018 waren Mendel und Bettermann Nominierte für den German Design Award in der Rubrik Newcomer - nun sind sie Preisträger des Meggle-Gründerpreises. Der dritte Platz wird mit 10.000 Euro belohnt. 

Platz drei des Meggle-Gründerpreises 2019 ging an "rotmilan holzgestaltung produktdesign" aus dem Frasdorfer Ortsteil Umratshausen. 

Es folgen noch weitere Impressionen vom Festabend. Über die Festrede Dr. Markus Söders berichten wir am Samstag, 25. Oktober, in einem gesonderten Artikel. 

Vorbericht:

Es ist bereits sein zweiter Besuch in Wasserburg am Inn innerhalb weniger Wochen: Ende September war der Bayerische Ministerpräsident bereits Ehrengast auf der Großbaustelle zum Neubau des Klinik-Komplexes auf dem Gelände des Innsalzach-Klinikums (ISK). Hier legte er den Grundstein für das gemeinschaftliche 240-Millionen-Euro-Projekt von ISK und den Romed-Kliniken.

Söder beim Wirtschafts-Empfang von Meggle

Nun verschlägt es Söder erneut in die Innstadt: Als Ehrengast der Verleihung des Meggle-Gründerpreises. Im Historischen Rathaussaal laufen die Vorbereitungen für den Festabend auf Hochtouren. Los geht's bereits um 16 Uhr mit der Begrüßung der Gäste. 

Um 17 Uhr heißt Toni Meggle die Gäste offiziell willkommen, ehe ein kurzer Video-Rückblick auf die Preisträger aus dem vergangenen Jahr folgt: die Firma "pixx.io GmbH" aus Mühldorf, das Unternehmen "Laternix" aus Traunstein und die Familie Riedl, die mit rund 5.000 Hühnern auf einem Hof in Baiern im Landkreis Ebersberg lebt und das eierlikörhaltiges Mischgetränk "Gackerl" ins Leben gerufen haben. In einem kurzen Resümee werden sie auf der Bühne den Gästen erzählen, wie es ihnen im seit der Verleihung des Gründerpreises 2018 ergangen ist. 

Firmeninhaber Toni Meggle und seine Frau Marina verleihen dieses Jahr den Gründerpreis zum achten Mal an mutige Gründer aus der Region für ihre Geschäftsidee und ihren Gründergeist. Der Meggle-Gründerpreis ist insgesamt mit 50.000 Euro dotiert, der erste Preis mit 25.000 Euro, der 2. Preis mit 15.000 Euro und der 3. Preis mit 10.000 Euro. 

Der Vortrag des Bayerischen Ministerpräsidenten über das Thema "Der innovative Mittelstand in Bayern im Spannungsfeld zwischen Nachhaltigkeit und Wettbewerb" passt inhaltlich zur Rahmenveranstaltung des Wirtschafts-Empfangs. 

Die neuen Preisträger diesen Jahres werden anschließend mit einem Filmbeitrag bekannt gegeben. Man darf gespannt sein, für welche Unternehmen sich die Jury entschieden hat. 

Moderiert wird der Abend im Historischen Rathaussaal wieder von Dr. Sonja Lechner, die unterstützt wird von Gerd Maas

mb

Kommentare