Michael Kölbl eröffnet Wahlkampf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Michael Kölbl möchte weiter daran arbeiten, Wasserburg als Stadt mit Zukunft zu entwickeln
  • schließen

Wasserburg - Die Stadtratskandidaten der SPD haben ihre Ziele für die Wochen im Wahlkampf bekannt gegeben. Ein Neun-Punkte-Programm wurde entwickelt, das Wasserburg als „Stadt mit Zukunft“ positionieren soll.

Michael Kölbl und die SPD Ortsgruppe möchten die beiden Monate nutzen, um Themen, die für Wasserburg wichtig sind und bleiben sollten, öffentlich darzustellen.

Dabei steht für Kölbl klar sein aktiver Alltag als Bürgermeister im Vordergrund: „Ich werde meine aktuellen Alltagspflichten nicht vernachlässigen und weiterhin vorrangig Bürgermeister sein und nicht verstärkt Bürgermeisterkandidat, heißt es aus dem Rathaus.

Dennoch nehme man den Wahlkampf ernst und investiere Zeit und Energie, so Kölbl.

Es seien in jedem Stadtteil Informationsveranstaltungen vorgesehen.

Informationsveranstaltungen SPD Wasserburg

jeweils um 19 Uhr 30:  

Altstadt: Mittwoch, 29. Januar im Hotel Paulanerstuben

Burgau: Montag, 10. Februar im Betreuungszentrum Wasserburg

Burgerfeld: Dienstag, 25. Februar im Pfarrsaal St. Konrad

Reitmehring: Montag, 10. März im Schützenheim der Wagnerwirtschützen

Hier werden sich sowohl die Kandidatinnen und Kandidaten der Wasserburger SPD für den Stadtrat und auch Michael Kölbl als Bewerber für eine weitere Legislaturperiode im Bürgermeisteramt vorstellen, erklärt Wolfgang Janeczka.

Der Vorsitzende des SPD Ortsvereins hat sich mit um die Entwicklung des Neun-Punkte-Programms gekümmert, das die Ziele der SPD-Stadtratskandidaten erläutern soll.

Vorankommen der Stadt bleibt wichtig

Wasserburg solle weiterhin eine lebendige Zukunftsstadt sein, erklärt Michael Kölbl.

Es gelte, im Bereich Umwelt weiter aktiv zu bleiben, die Wirtschaft im Blick zu haben und sich um Verbesserungen zum Wohle der Familien zu kümmern.

Betreuungsmöglichkeiten – auch in den Schulferien gehören zum festen Anliegen der SPD-Stadtratskandidaten.

Ein Punkt, der immer wichtiger für das Stadtleben werde, sei der Tourismus, zeigt sich Kölbl optimistisch.

Auch auf dem Gebiet der Bildung, Gesundheit, Sport- und Freizeitangebote und die Mobilität müsse man aktiv arbeiten.

So könne es gelingen, dass Wasserburg eine stabile Zukunft habe, sind sich die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD-Liste einig.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser