Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die BO Wasserburg hat die Zukunft im Blick

Berufs- und Studieninformationstag online

Die Berufliche Oberschule (FOS/BOS) Wasserburg trägt die Aufgabe schon im Namen: Sie möchte die SchülerInnen auf deren berufliche Zukunft, direkt nach der Schule oder indirekt über den Weg eines Studiums, vorbereiten.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Wasserburg - Oft sind sich aber die jungen Leute noch sehr unsicher oder haben überhaupt keine Vorstellung davon, welche Optionen sie nach der 12. Klasse mit dem Fachabitur oder nach der 13. Klasse mit dem Abitur ins Auge fassen könnten. Um hier Unterstützung zu bieten, Möglichkeiten aufzuzeigen und Expertenwissen zu nutzen, veranstaltete die BO Wasserburg auch in diesem Jahr wieder für alle SchülerInnen der 11. Klassen einen Berufs- und Studieninformationstag, diesmal jedoch in neuem Format, nämlich online.

Ein breites Spektrum an Vorträgen, zum Teil orientiert an den Ausbildungsrichtungen Sozialwesen, Technik und Wirtschaft/Verwaltung zum Teil aber auch fokussiert auf allgemein für den Eintritt ins Berufs- oder Studienleben wichtige Themen wurde online angeboten. Referenten aus den unterschiedlichsten Einrichtungen bzw. Betrieben teilten ihr Fachwissen und ihre Erfahrung mit den angehenden AbschlussschülerInnen, welche quasi die Qual der Wahl hatten, welche Vorträge sie online besuchen wollten.

So gab es Informationen aus erster Hand zum Studium an der TH Rosenheim, weiterhin gaben Vertreter der IHK München und Oberbayern, beziehungsweise der Deutschen Bahn, des Hauptzollamts Rosenheim, der BSH Hausgeräte und der Agentur für Arbeit Informationen zum immer beliebter werdenden sogenannten Dualen Studium. Auf einem anderen Kanal wurden Berufsperspektiven bei der Bayerischen Polizei erläutert und wiederum virtuell andernorts gingen Vertreter der Fachakademie für Sozialpädagogik und des kbo-Inn-Salzach-Klinikums spezieller auf Wege im Berufsfeld Sozialwesen ein.

SchülerInnen holten sich wertvolle Tipps

Die SchülerInnen konnten sich auch wertvolle Tipps zum Thema Assessment-Center (Barmer Versicherung) holen oder sich über die Firma Meggle in die Welt des‚ international Business‘ führen lassen. Natürlich durfte nicht vergessen werden, dass sich so manche SchülerInnen doch ganz wohl an der BO Wasserburg fühlen beziehungsweise einen Weg über ein Studium an einer Universität anstreben. Die Lösung hierfür wurde selbstverständlich auch präsentiert: Nach der 12. Klasse, d. h. nach dem Fachabitur noch ein Jahr an der BO Wasserburg dranhängen und mit der 13. Klasse das Abitur und damit die Zulassung zum Universitätsstudium erlangen.

Diese Informationsveranstaltung wurde dieses Jahr zum ersten Mal online durchgeführt und hier und da musste eine kleine technische Hürde genommen werden. Eigentlich auch wieder nicht anders, als es dann im Berufs- und Studienleben der Fall sein wird. Somit auch hier, eine Übung für später, sowohl für die SchülerInnen, als auch für die Organisatoren. Es war auf jeden Fall ein großes, buntes Informationspaket, welches hier das Team der Lehrkräfte der fachpraktischen Ausbildung zusammengeschnürt hatte. Informationen aus ‚erster Hand‘, aus der Welt jenseits des Schulgeländes, sind immer etwas Besonderes.

Das Ziel, dass die SchülerInnen mehr Vorstellungen von der Welt nach der Schule bekamen, ihre Zukunft nun selbst besser in den Blick nehmen können, wurde wohl erreicht, denn die ersten Resonanzen der TeilnehmerInnen am folgenden Schultag waren erfreulich positiv: „Sehr interessant!“, „Eine wirklich gute Sache!“.

Pressemitteilung Berufliche Oberschule Wasserburg am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Hauke-Christian Dittrich

Kommentare