Große Freude in Wasserburg

Für die Ausbildung: BMW übergibt an Berufsschule 40.000 Euro-Auto

+
Von links nach rechts: Werkstattleiter Georg Ziegelmeier, Schulleiter Gerhard Heindl, Geschäftsführer des gleichnamigen Autohauses in Wasserburg Richard Wagner, der Kfz-Fachgruppenleiter der Berufsschule Martin Wiedmann

Wasserburg - Große Freude herrschte am Donnerstag bei den Kfz-Mechatronikern an der Berufsschule in Wasserburg. Sie bekamen ein neues Fahrzeug für den Unterricht, einen schwarzen BMW 2er Active Tourer. 

Die BMW AG München, vertreten durch die Firma "BMW Richard Wagner Wasserburg" übergab den Wagen im Wert von über 40.000 Euro an die Berufsschule. Der BMW ist mit der neuesten Dieseltechnologie ausgestattet. Über das sogenannte SCR-System werden die Abgase nochmals gereinigt. Es ist das erste Fahrzeug dieser Art an der Berufsschule in Wasserburg und damit das Modernste in der neun Fahrzeuge umfassenden Flotte, an der die Kfz-Mechatroniker ausgebildet werden.

Wie Schulleiter Gerhard Heindl sagte, sei es hilfreich in diesem Bereich die neueste Technik zur Verfügung stellen zu können. „Wir werden das Fahrzeug in Ehren halten“, so Heindl. Auch der Geschäftsführer von BMW Wagner in Wasserburg Richard Wagner betonte die Wichtigkeit der AdBlue-Technologie. „Diese Fahrzeuge werden die nächsten zehn Jahre vom Band laufen und sicher die nächsten 20 Jahre in den Werkstätten zu finden sein“. Alle 450 Auszubildenden im Bereich Kfz-Mechatroniker der Berufsschule in Wasserburg werden ab sofort an diesem Fahrzeug ausgebildet.

Pressemeldung Landratsamt Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser